Informationsveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft Darup

An dieser Stelle sollen kleine Wohnungen für maximal 50 Flüchtlinge entstehen

Darup. In einigen Wochen beginnen die Bauarbeiten für eine Flüchtlingsunterkunft in Darup. An der Westerhiege am Rande des Friedhofs entstehen kleine Wohnungen für insgesamt maximal 50 Personen.

Bei einer Veranstaltung am Donnerstag, 23. März, ab 18 Uhr auf dem Alten Hof Schoppmann (Am Hagenbach 11) möchte die Gemeindeverwaltung allen Darupern die Möglichkeit geben, sich über das Vorhaben zu informieren. Es werden die Planung der Unterkünfte und das Betreuungskonzept vorgestellt.

Erfreulicherweise haben auch schon einige Daruper bei der Verwaltung nachgefragt, wie sie die Betreuung ehrenamtlich unterstützen können. Carola König, Ehrenamtskoordinatorin der Gemeinde, berichtet daher von Initiativen aus allen Ortsteilen, die den Flüchtlingen bei der Integration helfen.

Kommentare