Industriepark Nord.Westfalen stößt auf große Resonanz

Coesfeld. Insgesamt rund 73 000 Quadratmeter stehen auf dem Industriepark Nord.Westfalen (ehemalige Kaserne) in Coesfeld zur Verfügung.

Dies teilt Guido Brebaum, der Wirtschaftsförderer der Stadt Coesfeld, mit. Derzeit würden mehrere Gespräche geführt, um die Flächen zu veräußern. Die Stadt ist mit Blick auf einen positiven Geschäftsabschluss optimistisch. Bereits jetzt wird überlegt, noch weitere Flächen zum Verkauf anzubieten. „Nicht vor 2020 wird das erfolgen“, betont Brebaum. Für kleinere Betriebe weist die Stadt ein Gewerbegebiet im hinteren Bereich des Erlenwegs aus. Dort werden Grundstücke mit einer Größe von 2 000 bis 3 000 Quadratmetern angeboten. Platz ist dort für zwei bis drei Betriebe.

Weitere Gewerbeflächen möchte die Stadt Coesfeld auch künftig ausweisen. Derzeit steht sie in Verhandlungen mit einigen Eigentümern. Das Ergebnis sei jedoch laut Wirtschaftsförderer Guido Brebaum noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare