Heimatverein Nottuln veranstaltet 5. Nottulner Folktreff am 18. Oktober

+
Immer für einen Spaß zu haben: Hans Moormann mit seiner „Folktreffband“. Von links Andrea Priemer, Klaus Bratengeyer, Hans Moormann Vorsitzender des Heimatvereins, Karl-Heinz Stevermüer und Berthold Büning.

Nottuln. Nach der langen Sommerpause ist bald wieder Folktreff-Zeit. Am Donnerstag, 18. Oktober, veranstaltet der Heimatverein Nottuln ab 19.30 Uhr (19 Uhr Einlass) bereits seinen 5. Nottulner Folktreff im Kaminzimmer der Alten Amtmannei am Joseph-Möhlen-Platz.

„Fast auf den Tag genau ist es dann ein Jahr her, dass wir zum ersten Mal einen Folktreff durchgeführt haben. Inzwischen ist diese Veranstaltung ein fester Bestandteil im musikalischen Veranstaltungskalender in Nottuln geworden,“ so Hans Moormann, Erster Vorsitzender des Nottulner Heimatvereins.

„Dass sich unser Folktreff so schnell in Nottuln etabliert, hätte ich nicht gedacht. Egal ob Sturmtief Friederike im Januar oder Hitzewelle im Juli, das Kaminzimmer der Amtmannei war immer voll besetzt,“ so Moormann.

„Das Programm ist wie immer eine bunte Mischung aus deutschen Volks- und Wanderliedern, Seemannsliedern, Folksongs, Evergreens und alten Schlagern“, erklärt Karl-Heinz Stevermüer, der immer wieder befreundete Musiker nach Nottuln einlädt.

Zum ersten Folktreff-Geburtstag hat Klaus Spellmeyer mit seinem Akkordeon zugesagt. Er war viele Jahre Mitglied bei „Gaitling“, einer Gruppe aus dem Kreis Steinfurt, die Musik mit plattdeutschen Texten spielte. Jetzt ist er mit einer Irish-Folk-Band unterwegs.

Wer ein Instrument spielt und Lust hat, sich aktiv einzubringen, ist eingeladen mitzumachen. Der Eintritt zum Folktreff ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare