kfd Appelhülsen übergibt Sachspenden an die Dülmener Tafel

+
Anne Holle (von links), Cilly Gehling, Lisa Helmig (alle kfd Appelhülsen) Hendrick Schulte Wien (Dülmener Tafel), Elisabeth Dieckmann (kfd) und Peter Thiel (Tafel) mit Spenden.

Applehülsen / Dülmen. Nudeln, Kaffee, Waschmittel und Konserven füllten am Mittwoch unter anderem den Konferenzraum des katholischen Gemeindezentrums in Appelhülsen.

„Über 15 große Kisten können wir mitnehmen. Das ist der Wahnsinn“, freut sich Hendrick Schulte Wien von der Dülmener Tafel. Die Hilfsorganisation aus der Tiberstadt erhielt die außergewöhnlich große Sachspende von der kfd aus dem Nottulner Ortsteil.

„Die Appelhülsener haben ein sehr großes Herz“, stellt Cilly Gehling von der kfd fest. An nur einem Tag war die Fülle an Spenden zusammengekommen. „Die kfd Appelhülsen sammelt jährlich immer nach dem Erntedankfest für die Tafel“, erklärt Gehling. Die Aktion habe sich mittlerweile im Ort herumgesprochen.

Die gespendeten Lebensmitteln nehmen Schulte Wien und seine Kollegen auch im Hinblick auf die anstehende Weihnachtszeit gerne entgegen. „Einige Güter, zum Beispiel Kaffeepakete, nutzen wir nicht für das alltägliche Geschäft“, erklärt Schulte Wien. Stattdessen werden die Waren bis Ende Dezember seperat aufbewahrt. Zum „Fest der Liebe“ erhalten die Familien, die die Dülmener Tafel besuchen dann ein Paket mit den für sie besonderen Köstlichkeiten. „Immer wieder kommen an Weihnachten Familien zu uns, die gezielt nach den Paketen und nach Kaffee fragen“, weiß Schulte Wien. Überwältigt zeigten sich die Tafel-Mitarbeiter von der Spenden-Bereitschaft in Appelhülsen. „Für uns sind die Spenden eine Art ,Danke‘ zu sagen“, betont Cilly Gehling bei der Übergabe und ergänzt: „Danke dafür, dass es uns so gut geht.“

Das Team der Dülmener sucht währenddessen dringend nach weiteren Mitarbeitern. Alle, die an der Arbeit bei der gemeinnützigen Organisation interessiert sind, können sich direkt in der Einrichtung unter der Telefonnummer (02594) 7821235 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare