Tilbecker Projektgruppe lädt zu Info-Veranstaltung ein

„Wahlbüro 2015“

Teamleiter Reinhard Nieweler erhofft sich eine große Resonanz auf das Projekt „Wahlbüro 2015“. Archivfoto: Eberhard Gronau

Havixbeck/Nottuln. Wie schon 2013 zu den Bundestagswahlen und 2014 zu den Kommunal- und Europawahlen wurde im Stift Tilbeck jetzt mit Blick auf die Bürgermeisterwahlen am 13.

September eine Projektgruppe „Wahlbüro 2015“ gegründet. Dazu betont Projektleiter Reinhard Nieweler, dass Menschen mit und ohne Behinderung mobilisiert werden sollen für das Thema „Bürgermeister-/Landratswahlen 2015“. Die Öffentlichkeit soll sensibilisiert werden, wahrzunehmen, dass Menschen mit Behinderung vollwertige Wähler sind. Sie sollen befähigt werden, an der Bürgermeister- und Landratswahl teilzunehmen, unter anderem durch die Bereitstellung von Wahl-Informationen in einfacher Sprache.

Zum Projekt-Team gehören insgesamt 14 Personen, Menschen mit und ohne Handicap aus dem Stift Tilbeck und zwei Schüler und ein Lehrer der Münsterlandschule Tilbeck. Die Projektgruppe wird drei Informationsveranstaltungen organisieren.

Die Reihe beginnt am Freitag, 21. August, im Stift Tilbeck. Von 9.45 bis 11 Uhr wird Nottulns Bürgermeister Peter Amadeus Schneider im Gertrud-Teigelkemper-Saal über die Aufgaben eines Bürgermeisters berichten. Besonders dazu eingeladen sind Menschen mit Handicap sowie die Schüler der Münsterlandschule Tilbeck und der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck.

Am Donnerstag, 27. August, werden sich von 18.30 bis 20.30 Uhr im Nottulner Forum Gymnasium die Bürgermeister-Kandidaten Manuela Mahnke und Dirk Mannwald vorstellen.

Eine weitere Info-Veranstaltung findet am Dienstag, 1. September, von 18.30 bis 20.20 Uhr im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule in Havixbeck statt. Hier werden sich die beiden parteilosen Bürgermeister-Kandidaten Katja Venghaus und Klaus Gromöller vorstellen. Sowohl in Nottuln als auch in Havixbeck wird Ingeborg Bispinck-Weigand die Moderation übernehmen.

Unterstützt wird das Projekt sowohl von den Lokalen Teilhabekreisen Havixbeck und Nottuln als auch von der Aktion Mensch. Zu den Veranstaltungen eingeladen sind alle Bürger von Havixbeck, Nottuln und Umgebung. Auch Menschen ohne Handicap können sich informieren. 

SL-Ausgabe vom 19.8.2015

Von Eberhard Gronau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare