Flug- und Fahrsimulator wird aufgebaut. Drei Tage lang bunte Treiben

Neue Attraktion auf der Kirmes

Havixbeck. Die ersten Kirmeswagen sind bereits in Havixbeck eingetroffen.

Mehr als 30 Schausteller werden vom 12. bis 14. Juli (Freitag bis Sonntag) in Havixbeck zu Gast sein. Wie „Marktmeister“ Andreas Multhaup-Vogelsang vom Ordnungsamt der Gemeinde Havixbeck ankündigte, wird die Kirmes auf Bewährtes zurückgreifen, aber auch Neues bieten. Auf dem Bellegarde-Platz können sich die Besucher neben Auto-Scooter und dem Bungee schon mal auf den Flug- und Fahrsimulator „Movie World“ freuen, der zu den neuen Errungenschaften dieses Volksfestes zählt. In der Fußgängerzone wird der Musikexpress aufgebaut. Dort drehen sich auch das Kinderkarussell und der Babyflug für die Jüngeren. Jugendliche können sich über eine Schiffschaukel freuen.

Typische Kirmesangebote wie das Ball- und Dosenwerfen, Entenangeln dürfen nicht fehlen. Und auch Freunde von frisch gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und anderen süßen Leckerein kommen auf ihre Kosten. Herzhaftes wird ebenfalls geboten. Zum ersten Mal wird es auch asiatische Spezialitäten geben.

Die Kirmes ist am Freitag und Samstag, 12. und 13. Juli, jeweils von 15 bis 24 Uhr und am Sonntag, 14. Juli, von 11.30 bis 22 Uhr geöffnet. Offiziell wird die Kirmes am Freitag um 17 Uhr von Bürgermeister Klaus Gromöller am Musikexpress eröffnet. Auf die Kinder wartet hier wieder etwas ganz Besonderes. Kiepenkerl Klaus Wiethaup verteilt Wundertüten an diejenigen Kinder, die die Fragen über ihren Heimatort richtig beantworten. Die Tüten werden von den Schaustellern bereitgestellt.

Am Sonntag haben die Besucher auch die Möglichkeit, von 13 bis 18 Uhr in Havixbeck einzukaufen. Für alle bietet die Werbegemeinschaft den „GeschenkScheck“ an. Er kann in allen Betrieben der Werbegemeinschaft eingelöst werden. Erhältlich ist der „Geschenk-Scheck“ in der Sparkasse und in der Volksbank. Die Verkaufsstellen Bücher Janning und Bürobedarf Aupers stellen sicher, dass die „GeschenkSchecks“ am gesamten Kirmeswochenende erworben werden können.

Streiflichter-Ausgabe vom 10.7.2013

Von Eberhard Gronau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare