Gruppe spielt an diesem Samstag ab 15 Uhr beim „Harrys Biker-Treff“

Musiker Armin Kassube verstärkt die „RockNotts“

Armin Kassube ist neuer Rhythmusgitarrist und Keyboarder bei den „RockNotts“. Foto: Reinhold Kübber

Nottuln. Die Band „RockNotts“, spezialisiert auf Oldies ab den 50er Jahren, haben mit Armin Kassube einen neuen Rhythmusgitarristen, der nun auch bei den Auftritten einige Keyboard-Stücke mit einbringt.

Der Hiddingseler – parallel spielt er noch in der Band „Sound Folks“ – berichtet, wie es zu diesem zweiten Band-Arrangement kam. „Ulrich Wirostek, der die Band Rocknotts initiiert hatte, kenne ich seit sieben Jahre. Mehrere Musiker aus beiden Bands hatten sich einmal monatlich getroffen. Als ein Bandmitglied der RockNotts umgezogen war, fragte mich Herr Wirostek, ob ich mitspielen möchte, und zwar neben Gitarre auch Keyboard.“ Gewünscht würden mehr Klänge von Trompete und Saxofon, das könne man über Keyboard gut machen. „Da ich seit 55 Jahren Akkordeon spielte, war mir auch das Keyboardspielen schnell möglich geworden.

Mein erster Auftritt in der Band war mit zwei Keyboardstücken im Mai dieses Jahres. Jetzt folgt am Samstag mein viertes Konzert bei den „RockNotts.“ Überwiegend spiele er auch hier weiterhin Gitarre, hinzu kämen dann jeweils einige Keyboard-Begleitungen.

Ihren nächsten Auftritt hat die Nottulner Band am Samstag, 22. August, beim „Harrys Biker-Treff“ in Nottuln, Draum 105, ab 15 Uhr. Der Eintritt zu diesem Oldie-Konzert ist frei. 

Armin Kassube spielt dabei nun mit Pedro Schäpers (Gitarre), João Alves (Gitarre, Bass, Gesang), Peter Brambrink (Schlagzeug) sowie Ulrich Wirostek (Gitarre, Bass und Gesang). Bandleader Ulrich Wirostek: „Ich wechsel mich immer mit João Alves ab: Wenn er Bass spielt, dann singe ich, und umgekehrt. Wir können sechs Jahrzehnte ab den 50er Jahren durchspielen.“ 

SL-Ausgabe vom 19.8.2015

Von Reinhold Kübber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare