Lustiges Lehrerkabarett

„Die Daktiker“ gastieren am 22. November in Havixbeck

+
Zum sechsten Mal kommen sie nach Havixbeck: Die Daktiker. Das dienstälteste Lehrerkabarett präsentiert Witziges und Aberwitziges aus der Schule.

Havixbeck. Dass es in der Schule nicht immer lustig zugeht, ist bekannt. Jetzt bietet sich für alle Lehrkräfte im Kreis Coesfeld und darüber hinaus auch für alle anderen die Gelegenheit, so richtig herzhaft über Schule zu lachen. Nach drei Jahren Pause kommt am Freitag, 22. November, 20 Uhr, Deutschlands bekanntestes Lehrerkabarett „Die Daktiker“ wieder in den Kreis Coesfeld und gastiert im Forum der Havixbecker Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) – mit im Gepäck das neue Programm „G 8, 9, … – aus!“

Schon fünfmal sorgte das Quartett in Havixbeck für ein ausverkauftes Haus. Karten für 14 Euro gibt es im Sekretariat der AFG (02507-3777) und in der Buchhandlung Janning (02507-7979). Sollten noch Karten da sein, kosten diese an der Abendkasse 17 Euro.

Seit 30 Jahren bearbeiten „Die Daktiker“ abends auf der Kabarettbühne, was tagsüber in Gymnasium, Gesamt-, Real- und Förderschule an Witzigem und Aberwitzigem ihr Berufsleben bereichert. Im neuen Programm geht es um das bildungspolitische Wirrwarr mit dem G 8 und dem G 9. 

In einer Ankündigung ihres Bühnenprogramms beleuchten „Die Daktiker“ die Entwicklungen in der Politik folgendermaßen: 2014 beruft die Schulministerin Löhrmann (Grüne) einen Runden Tisch zu G8 ein. Wenig später lehnt die Bildungspolitikerin Gebauer (FDP) eine „Rückkehr zu G9“ wegen „extrem kraftraubende(r) Umstellungen“ für die Schulen ab. Ein Herr Lindner (FDP) sagt, das würde „die Schulen ins Chaos stürzen.“ Im November 2015 verschwinden nach öffentlicher Kritik an der Inklusionspolitik Schulleiter aus Münster, Warburg und Essen-Kray spurlos. Und dann? Am 26. Juni 2017 unterschreibt Yvonne Gebauer, mittlerweile neue Schulministerin, den Koalitionsvertrag. Darin wird „als Leitentscheidung“ G9 „eingeführt“ sowie „eine unbürokratische Entscheidungsmöglichkeit für G8 eröffnet.“

Das soll noch einer verstehen…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare