Am 11. und 12. „Romantischer Frühlingsabend“ im Festsaal von Haus Stapel

Liebesfrühling im Wasserschloss

Zwei Konzerte geben der bekannte Tenor Georg Poplutz und Sopranistin Heike Hallaschka im Festsaal von Haus Stapel in Havixbeck.

Havixbeck. Am Samstag, 11. Mai und am Sonntag, 12. Mai – jeweils 17 Uhr – lädt Dr. Mechthild Freifrau Raitz von Frentz zum „5. Romantischen Liederabend“ im historischen Festsaal von Haus Stapel in Havixbeck ein.

Nachdem die Protagonistin und künstlerische Leiterin dieser Konzertreihe, die Sopranistin Heike Hallaschka, im letzten Konzert auf Haus Stapel den Klarinettisten Thomas Lindhorst zu Gast hatte, tritt sie zum ersten Mal mit einem Gesangspartner auf: der international erfolgreiche Tenor Georg Poplutz wird unter anderem Beethovens Liedzyklus „An die ferne Geliebte“ zu Gehör bringen.

Im Mittelpunkt des Liederabends steht der von Robert und Clara Schumann vertonte „Liebesfrühling“ von Friedrich Rückert. Acht Lieder und Duette aus diesem hochromantischen Gedichtzyklus werden Georg Poplutz und Heike Hallaschka vortragen. Nach weiteren fünf Sopranliedern von Clara (unter anderem die Klassiker „Loreley“ und „Ich stand in dunklen Träumen“) und vier Duetten von Robert Schumann stehen zum Schluss mit „Schwesterlein und Brüderlein“, „Die Sonne scheint nicht mehr“, „Jungfräulein, soll ich mit euch gehn“ und „Da unten im Tale“ vier der schönsten Volksliedbearbeitungen von Johannes Brahms in der selten gehörten Duett-Fassung mit einer von Hermann Zilcher hinzukomponierten zweiten Singstimme auf dem Programm.

Hilko Dumno aus Frankfurt, einer der profiliertesten Liedpianisten in Deutschland, begleitet die beiden Gesangssolisten am Flügel.

Karten kosten 16 Euro, für Schüler und Studenten 8 Euro. Sie sind ab sofort für beide Konzerte in der Buchhandlung Janning in Havixbeck, Telefon (02507) 7979, erhältlich.

Streiflichter-Ausgabe vom 1.5.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare