Laienspielschar Hohenholte spielt plattdeutsche Komödie „Opa lött dat krachen“

Dieses Jahr präsentiert die Laienspielschar Hohenholte eine Familienkomödie, die eine spannende Wendung nimmt.

Havixbeck. Opa Dietrich sitzt im Rollstuhl. Warum? Das weiß nicht einmal sein Arzt. Als seine Schwiegertochter Lisa sich nicht mehr um ihn kümmern kann, beschließen die Söhne Paul und Peter ausgerechnet im Internet nach einer Pflegekraft zu suchen.

Die zwei Kandidatinnen, die sich melden sind die schöne junge Elena und die erfahrene Agathe, wobei Elena wohl eher aus dem anderen Gewerbe zu kommen scheint.

Der sture Opa Dietrich ist sehr angetan von Elena und will sie natürlich unbedingt behalten.

Als schließlich Elenas Zuhälter Iwan zum Abkassieren kommt, entwickelt sich aus der Familienkomödie schnell ein spannender Kriminalfall.

Wiedereinmal präsentiert die Laienspielschar Hohenholte ein plattdeutsches Theaterstück. Die Kriminalkomödie „Opa lött dat krachen“ von Rüdiger Kramer wurde von Maria Außendorf ins Münsterländer Platt übersetzt. Erstmalig wird das Stück am Sonntag, 18. November, ab 14.30 Uhr im Stift Tilbeck in Havixbeck aufgeführt. Für 12 Euro erhält man neben dem Eintritt auch noch Kaffee und Kuchen.

Weitere Aufführungen finden am Sonntag, 25. November, ab 18 Uhr, am Samstag, 1. Dezember, direkt im Anschluss an den Adventsmarkt ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 2. Dezember, ab 16 Uhr statt. Dabei beträgt der Eintritt für Erwachsene 7 Euro und für Kinder 4 Euro.

Wer Karten vorbestellen will, kann sich bei Familie Huster, Tel. (02507) 2391, täglich ab 15 Uhr melden.

Das könnte Sie auch interessieren

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.