Jazz-Harmonien am Freitag im Sandsteinmuseum

+
Frederik Köster und das „Sirocco Saxophone Quartet treten am Freitag im Sandsteinmuseum auf

Eine faszinierende künstlerische Partnerschaft sind der renommierte Trompeter und Echo-Jazz-Preisträger Frederik Köster und das „Sirocco Saxophone Quartet“ eingegangen. Der warme, variable Klang des Saxophonquartetts mischt sich genial mit dem Sound der Jazztrompete. Zusammen kreieren die fünf Musiker einen einzigartigen Klang- und Stilmix, den es in dieser Besetzung bisher wohl noch nicht zu hören gab.

Klassische Klänge und Strukturen mit zeitgenössischem Einfluss treffen auf freie Improvisation und Jazz-Harmonien. Verschiedene Komponisten, einige mit Wurzeln in der Klassik und Moderne, andere mit Wurzeln im Jazz, schufen für dieses Ensemble ein abwechslungsreiches und spannendes Repertoire mit wunderbarer Musik. 

Balladen, Jazz-Tangos, sphärische Klangbilder und zeitgenössische Werke ergänzen sich perfekt zu einem einmaligen Hörerlebnis. Für das Sandsteinmuseum ist es ein Glücksgriff, dieses hochkarätige Ensemble an diesem Freitag, 11. Oktober, präsentieren zu können. 

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 18 Euro (ermäßigt 16 Euro). Karten können per E-Mail an info@sandsteinmuseum.de oder unter Tel. (02507) 1596 bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare