Am Samstag, 18. Juli, bei Holzbau Tigger. Zehn Bands treten auf

Hohenholte in Rock

Die Organisatoren des Jugendkulturvereins Hohenholte blicken mit hohen Erwatungen auf das neunte Festival „Hohenholte rockt!“ Archivfoto: Eberhard Gronau

Hohenholte. „Hohenholte rockt!“ Dieses Musikfestival auf einer Wiese hinter der Firma Holzbau Tigger in der Bauernschaft Waltrup ist bei den Musikfans schon längst kein Geheimtipp mehr; denn am Samstag, 18.

Juli, geht dieses musikalische Spektakel bereits zum neunten Mal über die Bühne und dürfte wieder annähernd 1 000 Besucher aus dem gesamten Umland anziehen.

Um 16 Uhr beginnt das Rock-Festival mit insgesamt zehn Bands, die ein breites musikalisches Spektrum anbieten und auf dem Festivalgelände für viel Stimmung sorgen werden. Die Organisatoren, die dieses Festival 2007 ins Leben riefen, haben mittlerweile den Jugendkulturverein Hohenholte gegründet. Viel Arbeit liegt bereits hinter den Verantwortlichen, etwa 300 Bands hatten sich beworben. Alle hat man sich angehört, ehe die Auswahl getroffen wurde. Sicher ist, dass alle Stilrichtungen abgedeckt sind. Das Festival bekommt dieses Mal auch internationalen Charakter; denn aus Dänemark kommt die Band „Broadway Killers“. Havixbeck ist mit der vor einigen Monaten gegründeten Band „Took Refuge“ vertreten. Die übrigen Gruppen kommen aus ganz Deutschland ins Stiftsdorf, wo alles für das „Spektakel des Jahres“ gerichtet ist. Eintrittskarten können im Vorverkauf für acht Euro bei Bücher Janning in Havixbeck erworben werden, an der Tageskasse kosten die Tickets zehn Euro. Sie können auch online über die Festival-Homepage www.hohenholte-rockt.de bestellt werden. 

SL-Ausgabe vom 15.7.2015

Von Eberhard Gronau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare