Anmeldungen noch möglich

14. Havixbecker Sandsteinmeile am Samstag: „Beweg dich, um zu bewegen“

+
Charly Weiper, das „Gesicht“ von Run-vor-their-lives, rechnet mit über 200 Teilnehmern bei der 14. Sandsteinmeile.

Havixbeck. Weit über 200 Teilnehmer werden bei der 14. Havixbecker Sandsteinmeile an diesem Samstag, 31. August, erwartet. Das Volkslauf-Event als ein Teil der Streiflichter-Laufserie veranstaltet seit 2012 der Verein „Run-for-their-lives“. Von 15 bis 17 Uhr starten die Teilnehmer in verschiedenen Alters- und Leistungsklassen zu ihren Läufen, die 600 Meter bis 10 Kilometer lang sind.

Seit dem vergangenen Jahr sind auch Walker und Nordic-Walker dabei, die sich auf eine 5 Kilometer lange Strecke begeben. „Da der Wettbewerb noch relativ neu ist, möchte ich darauf besonders hinweisen“, so Charly Weiper, das „Gesicht“ von Run-for-their-lives.

„Beweg dich, um zu bewegen“, fährt er fort. „Mit viel Spaß wollen wir Sport treiben hier in unserem Ort, für unsere Gemeinschaft. Gleichzeitig soll das Event aber auch Gutes tun in der Region Srebrenica in Bosnien-Herzegowina für die Menschen, die noch immer traumatisiert sind und dort ohne jegliche Zukunftsperspektive leben.“ Alle Einnahmen werden genutzt, um in der ehemaligen Bürgerkriegsregion Hilfsprojekte zu unterstützen. „Das Geld wird für die Errichtung eines neuen Holzhauses und einer Himbeerplantage genutzt. Außerdem wollen wir wieder Schüler mit Schulutensilien und neuer Kleidung ausrüsten.“

Wer mitlaufen möchte, egal ob Einzelperson, Verein oder Laufgruppe, kann sich noch bis zum heutigen Mittwoch, 28. August, auf www.sandsteinmeile.de anmelden. Man kann sich außerdem bis 30 Minuten vor Start gegen eine geringe Nachmeldegebühr in die Teilnahmelisten einschreiben lassen.

Start und Ziel aller Läufe ist an der Ecke Schulstraße/Hauptstraße. Der erste Wettbewerb ist der 2,5 Kilometer lange Lauf der Sparkasse Westmünsterland – besonders geeignet für Läufer, die nicht so gut im Training sind. Ab 15.30 Uhr sind die Kids bis sechs Jahre an der Reihe. Sie müssen 600 Meter bewältigen und keine Startgebühr entrichten, Spenden werden gerne entgegengenommen.

Nach den Nordic-Walkern um 15.50 Uhr startet um 16 Uhr der 5 Kilometer lange Volksbank-Baumberge-Lauf. Die Veranstalter bezeichnen die Strecke als durchaus hügelig und anstrengend. Höhepunkt der Veranstaltung ist ab 17 Uhr die 10 Kilometer lange „RFTL-Sandsteinmeile“. Auch dieser Lauf wird etwas anstrengender sein. Die Startgebühr bei den längeren Strecken beträgt jeweils 5 Euro, für den 2,5 Kilometer langen Lauf müssen 3 Euro entrichtet werden.

Natürlich lebt die Veranstaltung von zahlreichen Zuschauern, die die Läufer auf der Strecke anfeuern. „Ein Volkslauf ist ein Event für die ganze Familie. Wer nicht mehr auf die Strecke muss, kann sich dann den angenehmen Dingen zuwenden“, so Weiper. Kaffee, Kuchen, Grillwürstchen und erfrischende Getränke gibt es in der Havixbecker Fußgängerzone. Umkleiden und Duschen stehen übrigens in der Havixbecker Turnhalle zur Verfügung.

Seit 2006 stetig verändert und verbessert

Es war das Jahr 2006, als der damalige Vorsitzende und Leichtathletiktrainer des Sportvereins SW Havixbeck, Sören Knigge, die Sandsteinmeile im beschaulichen Baumbergeort ins Leben rief. Auf vielfältigen Reisen hatte er zuvor kombinierte Lauf- und Radsportevents kennengelernt. „Das wäre doch auch was für uns“ meinte er seinerzeit, scharte ein Team um sich und startete die erste Sandsteinmeile. Von Beginn an liefen die Laufwettbewerbe problemlos über die Bühne, die Radwettbewerbe aber waren stets nur aufwendig und kostspielig zu stemmen.

Nach vier Jahren zog es Sören Knigge gen Norden Richtung Küste. Ein neues Veranstaltungskonzept sollte her. Vor allem wurden unter Federführung von Rolf Drake die Radwettbewerbe gestrichen. Außerdem wurde die Veranstaltung aus dem Ort raus ins Sportzentrum im Flothfeld verlegt. Organisatorisch war dort einiges leichter zu stemmen, es fehlten aber die Zuschauer.

Nach zwei Jahren im Sportzentrum wurde deshalb noch einmal neu nachgedacht. So versammelte sich im Jahr 2012 ein neues Team um Theo Kleine-Vorholt und Charly Weiper. „Wir wollten vor allem die Veranstaltung zurück in den Ort zu holen. Nur so können wir für Begeisterung in Havixbeck sorgen“, meint Charly Weiper von den Anfängen. Schnell hatte das Team ein Konzept aufgebaut, ohne Radwettbewerbe, aber mit viel Rückendeckung und Hilfe des Verein Run-for-their-lives. „Kleine Probleme wurden im Laufe der Jahre behoben, sodass wir das Laufspektakel direkt im Zentrum Havixbecks nun schon zum achten Mal durchführen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare