„Havixbecker Dorfkinder" liefen beim Muddy Run durch Schlamm und Schaum 

Haben sich erfolgreich durch Schlamm und Schaum gekämpft: Susanne Hölscher (von links), Jasmin Hülsmann, Antje Hülsmann, Andrea Gronau, Geraldine Henneböhl.

Havixbeck. Bei bestem Wetter starteten die „Havixbecker Dorfkinder“ für Muddy Angel beim Matschlauf gegen Brustkrebs am vergangenen Sonntag auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen. Die Aufregung war schon im Mannschaftsbus deutlich zu spüren. Doch nach einem Warm-Up und positiver Einstimmung ging es dann voll motiviert auf die Bahn.

Über 5 Kilometer kämpften sich die Läuferinnen über Kletterwände, durch Matschgruben, Schaumbad, Bällebad oder Matschrutschen durch den Parcours. Insgesamt nahmen 7 000 Frauen beim dem Lauf teil. Im Ziel wurden alle Teilnehmerrinnen gefeiert. Nächstes Jahr sind die Havixbecker Dorfkinder wieder am Start. „Wir werden uns noch vermehren“, so der einstimmige Entschluss der Havixbecker Gruppe. Einen Dank sprach das Team nochmals dem Sportklub Havixbeck aus, der die Trikots sponsorte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare