Freie Fläche fürs Gewerbe in Havixbeck

Richtung Hohenholte entsteht in Havixbeck das Gewerbegebiet „Südlich der Schützenstraße.“

Havixbeck. In Havixbeck ist in den letzten Jahren kräftig gebaut worden.

Besonders auch aus Münster kommen stets viele Nachfragen nach Baugrundstücken.

„In Münster finden die Leute nichts. Und wenn doch, so ist es kaum finanzierbar. Deshalb fragen sie gerne bei uns an, weil Havixbeck mit etwa 20 Kilometer Entfernung doch recht nahe an der großen Nachbarstadt liegt und die Baulandpreise vergleichsweise günstig sind“, so Martina Kerkhey vom Bauamt der Gemeinde. „Zwischen 190 und 230 Euro (pro Quadratmeter, erschlossen) muss man aber auch hier auf den Tisch legen“.

Bedauerlicherweise kann die Baumbergegemeinde in naher Zukunft aber keine weiteren Grundstücke zum Kauf anbieten. Im neuen Baugebiet „Habichtsbach II“ ist alles vergeben. Es ist fertig erschlossen und die Grundstücksbesitzer können in den nächsten Wochen mit dem Hausbau beginnen. Für die Grundstücke, die ehemals für die Friedhofserweiterung vorgesehen waren, gab es ein Bieterverfahren, welches aber abgeschlossen ist. Die Gebote werden in den nächsten Wochen ausgewertet und die Grundstücke dann vergeben.

Natürlich bemüht man sich in der Gemeindeverwaltung um den Erwerb weiterer Flächen, um diese dann wieder als Bauland ausweisen zu können. „Da befinden wir uns aber noch in Verhandlungen mit den Grundstücksbesitzern“. Nichts ist hier bisher spruchreif“, so Monika Böse, Fachbereichsleiterin bei der Gemeinde. „Bis dann allerdings neue Grundstücke von uns an Interessenten verkauft werden können vergehen sicherlich noch zwei bis drei Jahre“, so Kerkhey. „Eine offizielle Warteliste gibt es zwar nicht, aber wer Interesse hat, kann sich bei mir melden und in eine Interessenliste eintragen lassen“.

Besser sieht es zur Zeit im Bereich der Gewerbegebiete aus. „Im Gebiet „Hohenholter Straße III“ sind noch einige wenige freie Flächen zu vergeben. Wahrscheinlich 2019/2020 wird es dann in Richtung Hohenholte das neue Gewerbebiet „Südliche Schützenstraße“ geben“, so Monika Böse. Interessenten können sich melden bei Frau Kerkhey unter der Telefonnummer (02507)33165 oder per E-Mail unter kerkhey@gemeinde.havixbeck.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare