Auszeichnung im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

+
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Theresa Hülsmann für ihren Erfolg beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten geehrt. Mit dabei: Reinhard Nieweler, Ehrenamtkoordinator des Stift Tilbeck, Geschichtslehrer Marten Möllers und AFG-Schulleiter Dr. Torsten Habbel.

Havixbeck. In der Zeit des Nationalsozialismus versuchte das Stift Tilbeck seine Bewohner vor dem Euthanasieprogramm zu schützen. Wie weit ist dies gelungen? Dazu stellte Theresa Hülsmann, Schülerin der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck (AFG), ausführliche Nachforschungen an. In ihrer 50-seitigen Facharbeit mit dem Titel „Religion als Motivation für die pflegerische Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung am Stift Tilbeck während des Nationalsozialismus und heute“ untersuchte die 17-jährige Schülerin den Stellenwert christlicher Werte am Stift im Laufe seiner Geschichte.

Sie reichte die Arbeit bei der Körber-Stiftung ein und nahm damit am renommierten Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teil. Die Jury zeichnete Theresa Hülsmann nun mit dem Förderpreis für besondere Leistungen im Bereich des forschend entdeckenden Lernens aus. Im Rahmen einer kleinen Feier überreichte ihr Schulleiter Dr. Torsten Habbel eine Urkun-de und 100 Euro Preisgeld. Auch Reinhard Nieweler, Ehrenamtskoordinator des Stiftes, und Marten Möllers, betreuender Geschichtslehrer, freuten sich zusammen mit der Preisträgerin.

Die Forschungsarbeit kann in der Schul- und Gemeindebibliothek ausgeliehen oder auf www.gesamtschule.havixbeck.de eingesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare