Friedenskreis sucht Erzählungen für den 6. September

Ausstellung: Widerstand

Havixbeck. Am Freitag, 6. September, wird in den Räumen der Volksbank Baumberge eine besondere Ausstellung eröffnet.

Ihr Titel „Widerstände gegen den Nationalsozialismus im Münsterland“. In der Wanderausstellung steht der alltägliche, nicht selten unspektakuläre Widerstand in den Städten und Dörfern des Münsterlandes im Mittelpunkt. Die Ausstellung stellt 16 weitgehend unbekannte Menschen vor, die sich in ihrer „kleinen“ Lebenswelt vor Ort der nationalsozialistischen Unrecht- und Gewaltherrschaft widersetzt haben. An ihrem Beispiel, an ihren Lebenswegen, Handlungsräumen und Entscheidungsmöglichkeiten wird die Vielfalt der Widersetzlichkeiten und Widerstände im Münsterland verdeutlicht.

Schon jetzt wendet sich der Friedenskreis an der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck – er holt mit Unterstützung der Volksbank Baumberge die Ausstellung nach Havixbeck – an die älteren Mitbewohner. Die Frage: Wer kann eine kleine Geschichte aus Havixbeck erzählen über eine – auch kleine – Widerstandsaktion gegen den Nationalsozialismus? Christa Degemann-Lickes, Vorsitzende des Friedenskreises: „Manchmal waren es nur kleine Gesten gegenüber Juden, Zwangsarbeitern oder Verfolgten. So wurde die kleine Yvonne Gerson, die später aus Havixbeck deportiert und ermordet wurde, gelegentlich heimlich zum Spielen abgeholt.“ Wer Geschichten erzählen kann, sollte dies aufschreiben und dem Friedenskreis schicken. Möglich ist es aber auch, dass die Geschichte mündlich erzählt wird. Mitglieder des Friedenskreises würden sie dann aufschreiben. Wer etwas erzählen kann und möchte, kann sich an Christa Degemann-Lickes wenden: Telefon (02507) 2265 Mail: christadegemann@web.de. Gerne würde der Friedenskreis diese „Widerstandsgeschichten aus Havixbeck“ in die Ausstellung in der Volksbank einarbeiten.

Eröffnet wird die Ausstellung „Widerstände gegen den Nationalsozialismus im Münsterland“ am 6.September um 18 Uhr. Matthias M. Ester M.A., Geschichts-Kontor Münster, der im Auftrag des Geschichtsorts Villa ten Hompel, Münster, die Wanderausstellung realisiert hat, spricht zur Einführung. www.friedenskreis.de.

Streiflichter-Ausgabe vom 24.7.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare