Online-Maske

Anmeldungen an der Anne-Frank-Gesamtschule ab sofort möglich 

+
AFG-Sekretärin Ulrike Stahl zeigt die Maske, in die Eltern die Make, in der die Eltern relevanten Daten ihrer Kinder eintragen sollen, bevor sie ihr Kind Anfang Februar persönlich in der Schule anmelden.

Havixbeck / Billerbeck. Mit den Halbjahreszeugnissen am 31. Januar erhalten Viertklässler die Aufforderung, sich für eine weiterführende Schule anzumelden. Wer sich für die Anne-Frank-Gesamtschule in Havixbeck oder Billerbeck entschieden hat, sollte das Anmeldeverfahren beachten, das ab sofort eröffnet ist.

Zunächst tragen die Eltern die Daten ihres Kindes online auf der Schulhomepage ein, www.afg-havixbeck-billerbeck.de. Der blaue Button „Anmeldung“ führt zum entsprechenden Formular. Hier werden die Eltern Schritt für Schritt durch das Verfahren geführt. Ohne eine Nutzung des Online-Verfahrens ist eine Anmeldung an der AFG nicht möglich. Das Onlineverfahren nutzt die AFG nun im zweiten Jahr vor allem, um die Wartezeiten während der Anmeldewoche zu verringern. 

Der meiste formale Aufwand wird hierdurch im Vorfeld schon abgearbeitet. Die Anmeldewoche findet dann vom 2. bis 6. Februar (Montag bis Donnerstag) jeweils in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie 15 bis 17 Uhr statt. Hier melden die Eltern ihr Kind dann persönlich an der Schule an. „Sollte es Eltern nicht möglich sein, die Daten im Vorfeld einzutragen, können diese am Tag der persönlichen Anmeldung auch einen der Schulrechner nutzen“, sagt Schulleiter Dr. Torsten Habbel. 

Das alleinige Ausfüllen des Online-Formulars ersetze die persönliche Anmeldung bei der Schulleitung allerdings nicht. „Erst mit der Unterschrift der Eltern ist die Anmeldung verbindlich“, sagt Habbel. Folgende Dokumente werden zur Anmeldung im Februar benötigt: aktuelles Zeugnis, Geburtsurkunde, Schulform-Empfehlung, Anmeldeschein und gegebenenfalls die Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht des Kindes. 

Nach dem Ablauf des Anmeldezeitraums erhalten alle Eltern, die ihr Kind an der AFG angemeldet haben, einen schriftlichen Bescheid. Kinder, die keinen Platz erhalten haben, werden zeitnah per Mail benachrichtigt, sodass die Möglichkeit besteht, das Kind an einer anderen Schule anzumelden. Die Schule bittet um Verständnis, dass darüber hinaus keine telefonische Auskunft möglich ist. 

Parallel zur Anmeldung der neuen fünften Klassen können Schülerinnen und Schüler auch für das Oberstufenzentrum Baumberge angemeldet werden. Vorausgesetzt wird eine individuelle Beratung von der Oberstufenleiterin, Monika Grüter. Daher bittet die Schule um eine telefonische Voranmeldung im Sekretariat unter Tel. (02507) 983060, damit ein Gesprächstermin in der Anmeldewoche vereinbart werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare