Zwei langjährige Mitglieder des Gestaltungsbeirates verabschiedet

Zwei langjährige Mitglieder des Gestaltungsbeirates verabschiedet
+
Bürgermeisterin Lisa Stremlau (Mitte), die Mitglieder des Gestaltungsbeirates sowie Vertreterinnen und Vertreter von Politik und Verwaltung bedankten sich bei Dagmar Grote und Hajo Eschen (jeweils mit Buch in der Hand) und verabschiedeten sie aus dem Gremium.

Dülmen. Zwei Mitglieder des Gestaltungsbeirates verabschiedete das Gremium bei seiner Sitzung in der vergangenen Woche: die Architekten Dagmar Grote und Hajo Eschen. Beide hatten dem Beirat seit seiner Gründung vor rund zehn Jahren angehört.

Eschen hatte sich zuvor schon in der Zukunftsinitiative Dülmen (ZID) engagiert, auf deren Initiative die politischen Gremien der Stadt den Gestaltungsbeirat ins Leben gerufen hatten. Bürgermeisterin Lisa Stremlau bedankte sich bei Dagmar Grote und Hajo Eschen, aber auch bei den anderen Mitgliedern des Gestaltungsbeirates für ihre engagierte Arbeit: „Die Zusammenarbeit war immer äußerst angenehm und konstruktiv und eine große Unterstützung für die städtebaulichen Laien wie mich und andere politische Vertreterinnen und Vertreter.“

Aufgabe des Gestaltungsbeirates, der aus fünf Architekten besteht, ist es, sich mit städtebaulichen und baukulturellen Fragestellungen auf dem Dülmener Stadtgebiet auseinanderzusetzen. Dabei liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit auf dem Bereich der Innenstadt. So begleiten die Mitglieder unterschiedliche Bauprojekte, wie zuletzt auch beispielsweise  das StadtQuartier Overbergplatz oder das Intergenerative Zentrum, und geben fachliche Empfehlungen ab. Wesentliche Grundlage für ihre Arbeit ist die von der Politik beschlossene Gestaltungssatzung für den Bereich der Innenstadt Dülmens. Der Bauausschuss und die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Dülmen werden in ihren nächsten Sitzungen darüber entscheiden, welche Architekten in den Gestaltungsbeirat nachrücken werden. Mit der Besetzung des Gestaltungsbeirates soll ein möglichst objektiver und unabhängiger Blick auf das städtebauliche Geschehen in Dülmen ermöglicht werden. Vorsitzender des Gestaltungsbeirates ist Christoph Ellermann aus Münster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare