„WohnBau" plant 186 Wohnungen in Dülmen

Die 186 Wohnungen an der Bischof-Kaiser-Straße werden in drei Quartieren mit je vier Mehrfamilienhäusern gebaut werden. Der Baustart soll Anfang 2019 erfolgen.

Dülmen. Ein neues Baugebiet mit 186 Miet-Wohneinheiten plant die Kommunale Siedlungs- und Wohnungsbau mbH, ein Tochterunternehmen der WohnBau Westmünsterland eG, auf dem Gelände der ehemaligen Mühle Jäckering an der Bischof-Kaiser-Straße.

„In den nächsten Jahren sollen hier rund 186 Wohneinheiten in 12 Mehrfamilienhäusern errichtet werden.

Auf dem Grundstück sollen insgesamt drei Quartiere mit je vier Gebäuden entstehen. Die neuen Nachbarschaften können dann in den parkähnlichen Quartiersmitten zwischen den Häusern gelebt werden“, erläutert Uwe Schramm Vorstandsvorsitzender der WohnBau.

Die Wohnungen weren über insgesamt vier Zufahren erreichbar sein. Diese liegen am äußeren Rand des Grundstücks und zwischen den Quartieren. Das Investionsvolumen beläuft sich auf auf rund 28 Millionen Euro.

„Mindestens 50 Prozent sollen preiswerte, öffentlich geförderte Wohnungen werden. In diesem Zusammenhang weise wir darauf hin, dass in Nordrhein-Westfalen mittlerweile fast jeder zweiter Wohnungsnachfrager einen Wohnungsberechtigungsschein erhält. Im Seniorenbereich sind es etwa 75 Prozent“, so Uwe Schramm.

Die Projektentwicklung hat folgerichtig Ihren Schwerpunkt im Bau von kleinen, barrierefreien und bezahlbaren Wohnungen, die dringend am Teilmarkt Dülmen benötigt werden. Insgesamt sind auf dem Areal 102 Wohnungen für eine Person geplant, 55 Wohnungen für zwei Personen, 18 Wohnungen für drei Personen sowie 11 Wohnungen für vier Personen.

„Das Bauleitverfahren zur Schaffung des Baurechts läuft bisher planmäßig. Nach aktuellem Stand wird für den Herbst 2018 die Rechtskraft des Bebauungsplanes erwartet. Im vierten Quartal 2018 wollen wir mit dem Abriss beginnen. Der Baustart soll im ersten Quartal 2019 erfolgen.“

Die WohnBau Westmünsterland ist eine genossenschaftliche Unternehmensgruppe, die 4 347 eigene Wohnungen bewirtschaftet. Weitere etwa 1 000 Wohnungen werden treuhänderisch für Dritte verwaltet. Im Jahr 2017 sind circa 300 Wohnungen durch die Gruppe neu gebaut worden. Weitere 350 Wohnungen befinden sich aktuell in der Entwicklung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare