Weinfest ab Freitag erstmals auf dem Dülmener Marktplatz

Dülmener Weinfest 2018 Marktplatz
+
Dülmener Weinfest 2018 Marktplatz

Dülmen. In Weinbauregionen sind sie typisch: die Feste zu Beginn der Weinlese. Doch seit einigen Jahren müssen Liebhaber des Rebensaftes nicht mehr weit fahren, um erlesene Tropfen zu genießen.

Und das nicht erst zu Beginn des Herbstes, sondern bereits im Sommer. Zum achten Mal veranstaltet Dülmen Marketing vom 29. Juni bis 1. Juli ein Weinfest mitten in der Innenstadt. „Wir haben einen Super-Termin gefunden“, betont Sabrina Rustige von Dülmen Marketing.

15 Winzer und Weinfachhändler kommen in die Tiberstadt, um ihre Weine vorzustellen. „Wir haben keine Absage erhalten. Das war nicht zu erwarten“, freut sich Tim Weyer, der Geschäftsführer von Dülmen Marketing, über die positiven Rückmeldungen.

In den Jahren zuvor waren immer rund zehn Winzer und Weinfachhändler gekommen. Unter den Profis ist in diesem Jahr auch eine Hobbygruppe vertreten, die ihre Lieblingsweine vorstellt.

Doch nicht nur die Anzahl der teilnehmenden Winzer und Weinfachhändler hat sich geändert, sondern auch die Location. „Für die Teilnehmer gab es immer eine A- und B-Lage in der Viktorstraße. Wir haben dafür eine Lösung gefunden“, so Rustige. Das gesamte Weinfest wird auf den Marktplatz verlegt. Das freut auch Hans-Dieter Goentgens von 1FachWein und spricht dabei den anderen Teilnehmern aus dem Mund: „Es ist quantitativ und auch qualitativ verbessert worden.“

Im kompletten mittleren Bereich des Marktplatzes werden laut Sabrina Rustige die Stände Rücken an Rücken aufgebaut. Drumherum werden die Bierzeltgarnituren aufgebaut. Statt bisher 40 werden dort 80 Garnituren hingestellt. „Wir wollten alles kompakt stehen haben“, so Sabrina Rustige.

Und statt der Weihnachtsmarkthütten werden die Winzer und Weinfachhändler die Besucher unter fünf mal fünf Meter großen Pagodenzelten bewirten.

Für die Nicht-Weintrinker gibt es Alternativen: Dülmen Marketing schenkt Zwickelbier aus. Wer seinen Schoppen Wein nicht solo, sondern mit einem kulinarischen Happen genießen möchte, kommt nicht zu kurz. „Es wird eine hübsche Bandbreite angeboten“, informiert André Sommer von Dülmen Marketing. Angefangen von frisch gebackenem Brot, Käsespezialitäten über Flammkuchen bis hin zu feinen Desserts. „Mit Currywurst Pommes killt man einen Weißburgunder“, wirft Weinfachmann Hans-Dieter Goentgens mit Blick auf die Bedeutung des Beiwerks ein.

Mit dabei sein wird auch die Schlossgarage Wille. „Wir werden hier aktuelle Modelle präsentieren“, so Marc-André Wille. Für den Aufbau des Weinfestes wird der Wochenmarkt am 29. Juni an die Coesfelder Straße verlegt. Der Spezialitätenmarkt am 30. Juni findet in der Marktstraße statt.

König Fußball steht beim Weinfest hinten an. Die Deutsche Elf hat in dieser Zeit auch kein Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare