Wechsel nach 20 Jahren: Thomas Reher neuer Vorsitzender der Behindertenhilfe

+
Der (alte und neue) Vorstand der Behindertenhilfe Dülmen (von links): Hans Ramberg, Manfred Ballensiefen, Klemens Segbert, Markus Wang und Thomas Reher.

Dülmen. Die Mitglieder der Behindertenhilfe Dülmen blickten vergangene Woche bei ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Das Treffen fand in diesem Jahr im Kinderhaus „Am Luchtbach“ statt, das als Teil der Kinderheilstätte Nordkirchen auch von der Behindertenhilfe unterstützt wird. Themen des Abends waren unter anderem die Wahl eines neuen Vorstands, die Vorstellung zweier Einrichtungen und ein Rückblick auf die vergangenen Jahre.

„Wir konnten im vergangenen Jahr insgesamt 16720 Euro an Spenden sammeln“, freute sich Klemens Segbert, Schatzmeister der Behindertenhilfe. „Besonders dazu beigetragen hat das Benefizspiel mit der Traditionself von Borussia Dortmund.“ Mit dem gesammelten Geld unterstützt der Verein verschiedene Organisationen und Einrichtungen wie zum Beispiel die Maximilian-Kolbe-Schule, die ebenfalls Teil der Kinderheilstätte Nordkirchen ist. Mit dem ihr zur Verfügung gestellten Geld konnte die Schule unter anderem die Renovierung des Backhauses und die Einführung von therapeutischem Reiten finanzieren.

Der wichtigste Teil des Abends war wohl die Wahl des neuen Vorstands. Nach 20 Jahren als Vorstandsvorsitzender gab Manfred Ballensiefen sein Amt an Thomas Reher, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender, weiter. „Er hinterlässt ein großes paar Schuhe, in das wir erst hineinwachsen müssen“, bedankt sich Reher bei Ballensiefen für sein jahrelanges Engagement. Ballensiefen ist seit der Gründung des Vereins im Jahr 1998 für die Behindertenhilfe tätig. „Ich bin immer gerne zu den Veranstaltungen gegangen. Es ist immer sehr bewegend und motivierend, die Begeisterung bei Menschen mit Behinderungen zu sehen“, erinnert sich Ballensiefen.

Während der letzten 20 Jahre sammelte die Behindertenhilfe Dülmen insgesamt 255 000 Euro Spendengelder. Ganz zur Freude von Manfred Ballensiefen, der zu Ehren seiner Arbeit von den Mitgliedern zum Ehrenvorsitzenden auf Lebenszeit gewählt wurde. „Das ist eine besondere Ehre für mich und ich werde natürlich weiter mit dem Verein verbunden bleiben“, freut sich Ballensiefen.

Der neue Vorstand der Behindertenhilfe besteht aus Thomas Reher als erster Vorsitzender, stellvertretender Vorsitzender ist Markus Wang. Hans Ramberg übernimmt wieder das Amt des Schriftführers, und Klemens Segbert ist weiterhin Schatzmeister des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare