Verheerender Funkenflug

Ursache für Großbrand in Merfeld ermittelt

Dülmen. Den Großbrand eines Bauerngehöfts und Stallungen in Dülmen-Merfeld am Samstagabend (22. Juni) hat nach Erkenntnissen der Polizei sowie eines Brandsachverständigen Funkenflug beim Einsatz eines Gasbrenners verursacht.

Eine Dülmenerin wollte mit dem Gasbrenner Unkraut abflämmen. Funken setzten zunächst eine hölzerne Sichtschutzwand in Brand. Von dort griff das Feuer auf Gebäude über. Die Frau bemerkte Qualm aus dem Stall, rief um Hilfe. 

Vier Personen, die halfen, Pferde aus dem brennenden Stall zu retten, wurden leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in Krankenhäuser. Unter den Verletzten ist auch die Dülmenerin. Alle Pferde wurden in Sicherheit gebracht. Trotz eines Großeinsatzes der Feuerwehr brannten der Stall und das angrenzende Wohnhaus nieder. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare