Sternsinger ersangen teilweise mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr

Dülmen. Auch in diesem Jahr haben viele Sternsinger für bedürftige Kinder in der Welt Geld gesammelt. „Insgesamt waren von Heilig Kreuz 141 Kinder und 13 Betreuer unterwegs“, so Ingrid Weppelmann, die mit ihrem Sternsinger-Team am Freitagnachmittag im Pfarrheim Heilig Kreuz rund 85 Sternsingern einen Dankeschön-Nachmittag bereitete.

Dabei konnten die Kinder einen Kinofilm mit eigens vom Küchenteam hergestelltem Popcorn, Getränken und Süßigkeiten genießen. Auch Urkunden wurden an die Kinder für den Einsatz für die Kinder in der Welt verteilt. – Erstmals führten die Gemeindeteile St. Joseph und St. Viktor eine gemeinsame Sternsingeraktion durch, die am vorletzten Samstagmorgen mit einem Aussendungsgottesdienst mit rund 130 Kindern in der Kirche St. Joseph begann (Foto oben). „Wir hatten schönes Wetter – die Kinder waren von 9.15 bis 16.30 Uhr unterwegs, unterstützt von vielen älteren Messdienern“, so Christian Rensing, Pastoralreferent von St. Viktor, der mit Pastoralassistent Michael Wichmann von St. Joseph die Aktion leitete. Hier die Sernsinger-Sammelergebnisse (ohne Cent-Beträge) der Gemeinden beziehungsweise Gemeindeteile auf dem Gebiet der Stadt Dülmen – wobei der Eindruck richtig ist: Teilweise fielen die Ergebnisse 2016 doppelt so hoch (!) aus wie die Ergebnisse von 2015 (in Klammern): Heilig Kreuz 16 192 Euro (16 668), St. Viktor (alt) und St. Joseph (alt) zusammen 15 342 Euro (3 217 St. Joseph alt, 4 057 St. Viktor alt), St. Mauritius Hausdülmen 3 047 (1 426), St. Jakobus Karthaus 2 039 (869), St. Antonius Merfeld 2 945 (1 486) , St. Agatha Rorup 2 285 (1275); Pankratius Buldern 6 625 (6 292), St. Georg Hiddingsel 3 740 (3 553).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare