Am 28. November im alten DJK-Tennisheim

"IG zum Erhalt der Allee an der Hülstener Straße" lädt zum Gespräch ein

+
Farbenfroh im Herbst: Allee Hülstener Straße.

Dülmen. Seit Jahren engagiert sich die „Interessengemeinschaft zum Erhalt der Allee an der Hülstener Straße“ dafür, dass die Bäume nicht zugunsten des Baus der Südumgehung gefällt werden. Dem Stadtrat hatte die IG eine alternative Trassenführung neben der Allee vorgeschlagen; dies lehnte der Rat ab. Nun obliegt dem Verwaltungsgericht Münster die Entscheidung, ob die Allee gefällt werden darf.

In der Zwischenzeit hat die Interessengemeinschaft eine modern und professionell gestaltete Homepage erstellen lassen. Die Adresse: www.rettet-die-baumalleen.de. Darauf stellt die IG die Gründe, warum die Allee erhalten werden sollte, dar. Außerdem auf der Homepage zu finden sind die wesentlichen Entscheidungen des Dülmener Stadtrats und der Unteren Naturschutzbehörde sowie Gutachten hinsichtlich des Zustands der Allee. 

Darüber hinaus finden sich auf der Homepage der Schriftverkehr der Verwaltung an die IG sowie viele ökologische Informationen. Erläutert wird diese Homepage am morgigen Donnerstag, 28. November, ab 19.30 Uhr im alten DJK-Tennisheim (Hülstener Straße). Dann wird – wie auch auf der Homepage – erläutert, wie der Bau der Südumgehung und zugleich der Erhalt der Allee möglich ist.

„Gerne würden wir mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen, um Interessierte zu informieren und auch diejenige zu überzeugen, die unserem Anliegen kritisch gegenüberstehen. Deshalb: Kommen Sie und reden Sie mit uns“, schreibt die Interessengemeinschaft zum Erhalt der Allee an der Hülstener Straße in ihrer Einladung zur Vorstellung der Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare