Schüler erleben Beton-Verarbeitung live

Elternpraktikum Lütkenhaus Betonfertigteilwerk Dülmen
+
Anna Kommeter (von links), Lucie Spielbrink und Enrico Linckamp bekamen von Dirk Spielbrink eine Einführung in die Beton-Verarbeitung.

Ein Teil Zement und drei Teile Zuschlagstoffe wie Sand und Kies: Diese Faustformel für die Herstellung von Beton bekamen Anna Kommeter, Lucie Spielbrink und Enrico Linckamp  am Mittwoch bei ihrem Tagespraktikum im Betonfertigteilwerk Lütkenhaus mit auf den Weg.

Dirk Spielbrink führte dabei neben seiner Tochter auch zwei Mitschüler des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums durch den Betrieb und brachte ihnen das Unternehmen mit 150 Arbeitsplätzen auch mit einer Präsentation nahe. Im Betonlabor mischten sie gemeinsam Beton und gossen zwei Betonplatten mit dem Logo der Firma. Bereits fertige Exemplare solcher Platten gab es als Andenken an den Tag mit nach Hause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare