Samstag Kneipenfestival in zehn Locations 

Samstag Kneipenfestival in 10 Locations.

Dülmen. Die einen mögen’s in Sachen Musik ordentlich laut und hart und rockig – die anderen bevorzugen lieber die leisen und sanften Töne. Beim siebten Dülmener Kneipenfestival an diesem Samstag, 14. Oktober, werden alle fündig bei ihrem Zug von Location zu Location, von Band zu Band. Ab 19 Uhr ist Einlass, um 20 Uhr beginnt dann das Festival.

„Wir haben auch in diesem Jahr wieder eine sehr ansprechende Auswahl an verschiedenen Bands und Interpreten“, kündigt Harald Wehmeyer an, der sich wie auch bei den bisherigen Dülmener Kneipenfestivals bei der „Bestückung“ der Locations mit Musikern engagiert hat und auch selbst – mit YAP Confusion und Peter Giese – erneut beim Kneipenfestival musikkalisch in Aktion sein wird.

Anders als in vergangenen Jahren sind alle Locations des Kneipenfestivals in diesem Jahr gut zu Fuß zu erreichen, so dass kein Busshuttle nötig ist.

„Wir haben teilweise in diesem Jahr Veranstaltungsorte mit dabei, die wir sonst nicht hatten. Beispielsweise das Bock auf Wok, und auch in der Overbergstraße ist in diesem Jahr – im Rung’s – erstmals das Kneipenfestival zu Gast“, so Tim Weyer, Geschäftsführer vom Veranstalter Dülmen Marketing e. V. Die Eintrittskarten für den Abend gibt es im Vorverkauf für 10 Euro unter anderem bei den Streiflichern; Mitglieder des Hauptsponsors VR-Bank Westmünsterland erhalten die Karten bei ihrem Geldinstitut zum Sonderpreis von 8 Euro im Vorverkauf. An der Abendkasse kosten die Tickets 12 Euro. Jeweils zwei Karten können die ersten fünf Personen gewinnen, die am morgigen Donnerstag, 12. Oktober, um 12 Uhr unter Telefon (02594) 7831483 bei den Streiflichtern anrufen.

Sowohl die Tickets als auch die Plakate und Hinweise sowie die neu programmierte Homepage, die auch auf Smartphones gut zu lesen ist, haben ein neues, von Colin Orel kreiertes Logo.

Wer es gerne auf einem T-Shirt, einem Kapuzenpulli oder einer Mütze haben möchte, ist bei Bigtime gut aufgehoben. „Bestellungen, die bei uns bis Donnerstag, 12. Oktober, 17 Uhr eingehen, können noch am Freitag fertig bei uns in der Borkener Straße 21 abgeholt werden“, so Bigtime-Inhaber Thomas Ahaus. Weitere Infos: www. bigtime.de.

10 Locations, 10 Bands – das Programm im Überblick

Wo: X-Land (Hohe Straße 9) Wer: Crude Steel Was: Rock der 70er, 80er und 90er

Wo: Bock auf Wok (Borkener Straße 17) Wer: Dan Fairhurst Was: Musik à la Dallas Green und Ben Howard

Wo: Meg Mo (Borkener Straße 5) Wer: Free Bears Was: Americana, Country, Folk, Rock, Blues

Wo: Wohlfühl’n (Lüdinghauser Straße 28) Wer: Glengar Was: Irish Folk

Wo: Getaway (Coesfelder Straße 38) Wer: Grey Fawkes Was: Folk, Rock, Country

Wo: Rung’s (Overbergstraße 10) Wer: Joao Alves Was: Rock, Pop, Rock’n’Roll, Reggae, Country

Wo: #Sixone (Viktorstraße 18) Wer: Mao Was: St. Wonder, E. Clapton, Arctic Monkeys ...

Wo: Gin Tonic (Tibergasse 8) Wer: Safe by the Sound Was: Akustikgitarre, Gesang, Piano, Loopstation

Wo: Zum Münstertor (Münsterstraße 59) Wer: Soundfolks Was: Rock, Beat, Blues, irische Balladen

Wo: Täglich (Coesfelder Straße 17) Wer: YAP Confusion Was: Die besten Songs der letzten 40 Jahre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare