Otto Groll feiert Jubiläum bei der CGM - anschließendes Schweineschinkenschützenfest

Chorgemeinschaft Otto Groll Schweineschinkenschützenfest
+
Die Mitglieder der Chorgemeinschaft und Abordnungen der anderen von Otto Groll geleiteten Chöre brachten ihrem musikalischen Leiter mehrere Jubiläumsständchen.

Dülmen. 60 Jahre einen Chor dirigieren: Schon gesundheitlich erleben das wohl nur wenige Chorleiter.

Es war daher am Samstag ein ganz besonderes Jubiläum, das Otto Groll (83) als musikalischer Leiter der Chorgemeinschaft (CGM) feierte. Die CGM beging dies in Koppelung mit ihrem dreijährlichen Schweineschinkenschützenfest.

Zu Beginn brachten die Sänger der CGM und Gäste der weiteren von Otto Groll geleiteten Männerchöre dem Jubilar Ständchen, bevor Dr. Wolfgang Werner, Vorsitzender des Fördervereins für Kunst und Kultur in der Stadt Dülmen, in einer Laudatio die Verdienste und Leistungen Otto Grolls für die Musik und die Kultur aufzeigte und würdigte. Otto Groll selber blickte in seiner Rede auf die 60 Jahre Chorleiterschaft, dankte den vielen musikalischen Mitstreitern und erhielt auf seine Worte „Da mir bis auf den heutigen Tag meine chorische Arbeit viel Freude bereitet, ist ein Ende meiner musikalischen Tätigkeit noch nicht erkennbar“ Applaus.

Beim Schinkenschießen wurde Bernd Dankbar Schützenkönig; er erkor sich Marietta Schlingemann zur Mitregentin. Für Stimmung sorgte die elfköpfige Fraueninstrumentalgruppe „Onvermeidelijk“ und auch die anwesenden Sänger und Gäste, die nicht nur spontan à cappella, sondern auch von Otto Groll am Klavier unterstützt manch ein Lied anstimmten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare