Neunte Dülmener Cocktailnacht am 21. September

+

Dülmen. Eine Nacht, acht Locations und acht Cocktails – so einfach lässt sich der Samstag, 21. September, zusammenfassen. Bereits zum neunten Mal startet an diesem Abend um 20 Uhr die Dülmener Cocktailnacht, die durch die verschiedenen Gastronomiebetriebe in Dülmen führt. „Wir feiern sogar ein kleines Jubiläum“, freut sich Organisator Tim Weyer von Dülmen Marketing. „Wir werden an dem Abend, sollte die Welt nicht untergehen, den 25 000. Cocktail im Rahmen der Veranstaltungsreihe über die Theke gehen lassen.“

Am Prozedere wird sich in diesem Jahr nichts ändern: Es wird ein Gutscheinheft geben, in denen die verschiedenen Gutscheine für die acht teilnehmenden Gastronomiebetriebe enthalten sind. Diese können vor Ort in der jeweiligen Location bis 1 Uhr gegen einen Cocktail eingetauscht werden. Es wird zudem eine alkoholfreie Alternative geben. „Die Anzahl von acht teilnehmenden Gastronomen hat sich dabei über die Jahre hinweg als am besten erwiesen“, so Weyer. „Im letzten Jahr hatten wir eine Einlösquote von circa 90 Prozent.“ 

Der Unterschied zum Kneipenfestival: Der normale Betrieb geht weiter. „Zusätzlich zu der Stammkundschaft kommen die Teilnehmer der Cocktailnacht“, weiß Frederic Voss vom Joy’n Us aus dem letzten Jahr, der ebenfalls wieder teilnimmt. Das Joy’n Us ist die einzige Lokalität, die nicht in der Innenstadt liegt. „Trotzdem kommen viele Leute bis zu uns. Meistens zum Start oder zum Schluss“, so Voss. Weitere Teilnehmer sind das Mezzomar, Sanremo, Meg Mo, Gin Tonic, Sixone, Getaway und San Marco. Jede Lokalität bietet seinen eigenen kreativen Cocktail an. Dass es zwei unterschiedliche Vorgehensweisen gibt, den Cocktailabend anzugehen, weiß der Organisator: „Manche sehen es sportlich und eilen von Gastronom zu Gastronom, andere genießen einige Cocktails und verweilen in einem der Lokale.“ Sowohl Weyer als auch Andreas Albring, der als Vertreter des Hauptsponsors Sparkasse Westmünsterland beim Pressegespräch anwesend war, sind sich in ihren Zielen für den Abend einig: „Wir wollen die Dülmener in die Stadt bekommen und ihnen einen gemütlichen Abend anbieten.“ Die Sparkasse möchte dabei die Gastronomen unterstützen, da solche Veranstaltungen ohne Sponsoren nicht machbar wären. 

Die Gutscheinhefte gibt es unter anderem bei allen teilnehmenden Locations sowie bei Dülmen Marketing für 15 Euro und an der Abendkasse für 17 Euro zu erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare