Neue „Givebox“ kommt

+
Alina Eliseeva (von links) vom „Anti-Dumm-Konsum Dülmen“, IT-Berater Arkadiusz Frydyada de Piotrowski und Diakon trafen sich, um über die Umsetzung der "Givebox" zu sprechen.

„Nach dem Besuch des Nachhaltigkeitsmarkts in Münster hatte Barbara Witthaut die Idee für die ‚Givebox‘, die wir am Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde dankenswerterweise errichten können“, so Alina Eliseeva vom „Anti-Dumm-Konsum Dülmen“.

Zur technischen Umsetzung traf sie am vorletzten Montag Diakon Ralf Kernbach und IT-Berater Arkadiusz Frydyada de Piotrowski  zu einem Gespräch. Ausgemessen wurde ein überdachter Zwei-Quadratmeter-Platz für gebrauchte Kleingeräte. 

Diese können dort abgegeben, und im Gegenzug dürfen Gegenstände mitgenommen werden. „Geplant ist, dass Kinder/Jugendliche die Box farblich gestalten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare