Veränderte Route in 2021

Neue Busfahrer gesucht: Bürgerbusverein Merfeld und Hausdülmen wird zwei Jahre alt

Das Foto wurde 2018 zum Start des Bürgerbusvereins gemacht. Mittlerweile rollt der Bus schon seit zwei Jahren.

Merfeld / Hausdülmen. Bereits seit Juli fährt der Kleinbus des Bürgerbusvereins Merfeld und Hausdülmen nach der Corona-Pause wieder.

„Unsere Passagierzahlen sind aktuell aber deutlich zurückgegangen“, bedauert der Vorsitzende Wilhelm Espeter und macht allen Menschen aus Dülmen und Umgebung Mut, trotz der Corona-Pandemie das Busangebot wahrzunehmen. Die Hygienemaßnahmen werden durch die Maskenpflicht, eine geschützte Fahrerkabine und einer Desinfektionsmittel-Station eingehalten.

Gegründet wurde der Verein vor zwei Jahren. Aktuell fahren 30 ehrenamtliche Fahrer an fünf Tagen in der Woche den Bürgerbus. Konkret bedeutet das pro Tag: Drei Fahrer fahren sechs Touren. Das soll Anfang 2021 noch ausgedehnt werden. Als zusätzliche Halte sind der Waldfriedhof und die Arbeitsagentur geplant. Die Route wurde bereits mit dem Träger RVM, der Stadt Dülmen und der Polizei besprochen. Der Verein wartet nun auf Rückmeldung von dem Regierungspräsenten in Münster.

Geplant ist auch eine Abendtour anzubieten, das heißt die Fahrzeit auf zwölf Stunden von 7.44 bis 19.44 Uhr auszuweiten. Um das Angebot stemmen zu können, sucht der Verein nach weiteren Fahrern. Alle Infos auf www.bbv-merfeld-hausduelmen.de oder unter Tel. (02594) 4588.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare