Musical-AG zeigt „Odysseus... tausend Inseln – ein Ziel“ am  30. und 31. März

+
50 Schüler der Klassen 5 bis 9 haben im Rahmen der Musical-AG am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium das Musical „Odysseus... tausend Inseln – ein Ziel“ eingeübt. Die Aufführungen finden am 30. und 31. März jeweils um 18 Uhr im Forum des Gymnasiums statt.

Dülmen. „Odysseus... tausend Inseln – ein Ziel“ heißt das Musical von Wulf-Henning Steffen, das rund 50 Schüler der Klassen 5 bis 9 am Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasium in Dülmen im Rahmen einer Musical-AG eingeübt haben. Die Aufführungen des Stücks finden am Donnerstag, 30. März, und Freitag, 31. März, jeweils um 18 Uhr im Forum des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums Dülmen, Friedrich-Ruin-Straße 35, statt.

Zum Inhalt des Musicals: Odysseus ist auf dem Heimweg über das große blaue Meer, zehn Jahre unterwegs zwischen tausenden von Inseln und auf jeder von ihnen wartet ein Abenteuer. Mit Gewitztheit und Verstand befreit er sich und seine Gefährten aus jeder kniffligen Lage... Das Musical erzählt die Geschichte von Odysseus‘ langer Reise, aus dem Blickwinkel des ganz und gar heutigen Mädchens Jule betrachtet.

Geprobt haben die Schüler seit Anfang des Schuljahres immer freitags unter der Leitung von Dr. Christine Biermann und Dr. Simone Drücke, die bereits zum vierten Mal ein Musical mit den Schülern aufführen. Betreut wurden sie dabei auch von Schülerinnen der Oberstufe, die selbst bei den vergangenen drei Aufführungen auf der Bühne standen. „Ich bin sehr froh, dass die Schüler ihren Start ins Wochenende auf diese Weise opfern und jede Woche so motiviert dabei sind“, so Dr. Christine Biermann.

Neben vielen Schauspielern kommen der Chor und auch Gesangssolisten zum Einsatz. Begleitet werden sie von Livemusik.

„Wir haben vor zwei Wochen bereits einen ganzen Probentag gemacht und haben jetzt noch zwei weitere Proben“, erzählt Biermann und ergänzt: „Jetzt muss eigentlich nur noch an den Feinheiten gearbeitet werden.“

Eintrittskarten gibt es für 2,50 Euro täglich in der ersten großen Pause im Foyer des Gymnasiums sowie an der Abendkasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare