Mietvertrag unterzeichnet: Kita-Interimslösung auf dem ehemaligen Kasernengelände

Kita DRK Dülmen Kasernengelände Mietvertrag
+
Unterzeichneten den Mietvertrag für die Interimslösung: Andries Broekhuijsen (von links), Bürgermeisterin Lisa Stremlau, Ludger Möllers und der Beigeordnete Christoph Noelke.

Dülmen. Dass es eine neue Kindertageseinrichtung in Dülmen geben wird ist schon länger bekannt. Gebaut wird sie aktuell an der August-Schlüter-Straße durch den Herzog von Croy als Bauherren.

Die Stadt wird später Mieter sein, die Trägerschaft übernimmt das DRK. Allerdings wird das Gebäude nicht zum neuen Kindergartenjahr, das am 1. August startet, fertig. Nun ist klar, wie die Interimslösung bis zur Fertigstellung aussehen wird.

Am Montag unterzeichneten Bürgermeisterin Lisa Stremlau und der Beigeordnete Christoph Noelke einen Mietvertrag mit Andries Broekhuijsen und Ludger Möllers von der BSB GmbH.

Auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Heinrich-Leggewie-Straße werden im zweiten Obergeschoss des Gebäudes mit der Hausnummer 11, in das auch Fachbereiche des städtischen Baudezernat einziehen, derzeit Räume hergerichtet, um die Kinder hier bis zur Fertigstellung der neuen Einrichtung betreuen zu können. In zwei Gruppen mit insgesamt 20 Plätzen wird der Nachwuchs ab August bereits durch das Personal des DRK versorgt werden. Mit den vertrauten Gesichtern ziehen die Kinder dann voraussichtlich zum Kindergartenjahr 2019 in die Einrichtung an der August-Schlüter-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare