Aus Ameland wird Disneyland

Mädchenlager St. Viktor gestaltet Lagerprogramm nach Filmklassikern

+
Man sieht es an ihrer Handgeste: Die 50 Mädchen, die an dem Ferienlager teilnahmen, und ihre Betreuer haben die niederländische Insel Ameland in ihr Herz geschlossen.

Dülmen / Ameland. Was während der zwei Wochen das Highlight des Mädchenlagers der St. Viktor Gemeinde Dülmen war? Das fällt den Lagerleitern schwer zu beantworten.  

„Da waren so viele tolle Momente. An sich war jeder Tag auf der Insel Ameland besonders“, grübelt Lagerleiterin Lisa Ruffer. Ob es der Rückwärts-Tag war, an dem es morgens bereits das Abendessen gab, der Lagerselbstverwaltungstag, an dem die Betreuer und die Kinder die Rollen tauschten oder der Lagertanz, bei dem einstudierte Tänze vorgeführt worden sind – festlegen möchte sich niemand. Unter dem Motto „Disneyland – Komm und lass dich verzaubern“, gestaltete das 20-köpfige Lagerteam ein Rahmenprogramm für 50 Mädchen im Alter von neun bis 16 Jahren. „In diesem Jahr waren die Teilnehmer überwiegend zwölf und 13 Jahre alt“, war Rüffer überrascht über das homogene Teilnehmerfeld.

Inspiriert von Disney-Klassikern wie der König der Löwen, das Dschungelbuch oder Findet Nemo gab es immer wieder spannende Aktionen. „Wir waren beispielsweise am Strand, haben Sandburgen gebaut und waren auf einer Wasserhüpfburg“, erklärt die Lagerleiterin, was es mit dem Motto „Findet Nemo“ auf sich hatte. „Das Küchenteam hat sogar extra einen passenden Kuchen gebacken. Da muss ich an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen für die gesamten zwei Wochen.“ Besondere Gäste kamen am „Wetten, dass...“-Abend vorbei und sorgten für Unterhaltung. „Micki Krause oder auch Bibi von Bibi’s Beautypalace wetteten gemeinsam mit den Kindern“, lacht Ruffer. „Natürlich nicht die Echten. Aber für die Mädchen war es trotzdem ein sehr lustiger Abend.“

Am vergangenen Samstag ging es zurück in die Heimat. Die beiden Leiterinnen Carlotta Pape und Lisa Ruffer sind sich einig: „Wir wären gerne noch eine Woche geblieben.“ Aber nach dem Lager ist vor dem Lager – und schon bald starten die beiden Leiterinnen mit den Vorbereitungen für das nächste Mädchenlager auf Ameland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare