Krimilesung im Bekleidungshaus Horst: Eckert liest aus seinem Roman „Der Preis des Todes“

+
Florian Kübber (ex libris), Irmgard Kissenkötter und Petra Toppmöller (Stadtbücherei), Sabine Pöhling (Kulturbüro) und Julian Boes (Boes Menswear) freuen sich auf die Lesung.

Dülmen. Der Großmeister des Polit-Thrillers Horst Eckert kommt auf Einladung der Stadtbücherei, des Kulturbüros und Exlibris zu einer Krimilesung am 2. April, 19.30 Uhr nach Dülmen. „Wir haben einen ganz besonderen Ort für diese Lesung ausgewählt“, so die Veranstalter. Horst Eckert wird im Herrenbekleidungshaus Boes – Menswear zu Besuch sein. Die Leiterin der Stadtbücherei Dülmen, Petra Toppmöller, kennt den prämierten Autor Horst Eckert schon länger und hat ihn direkt für diesen Veranstaltungsort vorgeschlagen. „Wer die Krimis von Horst Eckert kennt, weiß, dass Frauen und Männer gleichermaßen gebannt die Bücher lesen“, so Toppmöllers Empfehlung. Auch der Inhaber des Modegeschäftes Julian Boes war direkt von der Idee begeistert. „Wir machen gerne bei solchen Events mit“ , so Julian Boes.

Horst Eckert liest aus seinem aktuellen Thriller: Der Preis des Todes. Ein Politiker am Rand des Abgrunds. Eine Fernsehjournalistin auf der Suche nach der Wahrheit. Ein todkranker Kommissar, der nur für seinen letzten Fall lebt. Die junge Journalistin Sarah Wolf leitet eine politische Talkshow im Abendprogramm. Als ihr Freund, der Politiker Christian Wagner, erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt sie nicht an Selbstmord. Sarah beginnt zu ermitteln und stößt in seinen Unterlagen auf beunruhigende Informationen ...

Karten für die Lesung sind in der Stadtbücherei Dülmen und an der Infothek der Alten Sparkasse im Vorverkauf für 10 Euro und an der Abendkasse (12 Euro) erhältlich. Die Kartenzahl ist begrenzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare