Münsterländischer Krimiabend – Förderverein „Ex libris e.V.“ lädt zu Literaturveranstaltung in die Stadtbücherei

+
Das Team der Stadtbücherei um die Leiterin Petra Toppmöller (sitzend) freut sich gemeinsam mit Vertretern vom „Ex libris e.V.“ auf den münsterländischen Krimiabend am 27. November in den Räumen der Stadtbücherei.

Dülmen. Eine spezielle Literaturveranstaltung im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums der Stadtbücherei bietet der Förderverein „Ex libris e.V.“ gemeinsam mit der Stadtbücherei Dülmen an. Am Dienstag, 27. November, 19.30 Uhr findet ein moderierter münsterländischer Krimiabend im Obergeschoss der Bücherei statt. Zu Gast sind der Autor der Wilsberg-Krimis, Jürgen Kehrer, Sandra Lüpkes, die durch ihre zahlreichen Insel-Romane bekannt geworden ist und die Steinfurter Autorin Eva Maaser.

Eine klassische Autorenlesung werde es nicht sein, wie Florian Kübber, Vorsitzender vom Ex libris e.V. berichtet. „Wir freuen uns auf ein besonderes Veranstaltungsformat, bei dem die drei Autoren und ihre Werke im Fokus stehen werden. Sie lesen an dem Abend natürlich auch aus ihren Werken vor, dazu gibt es aber eine Frage- und Diskussionsrunde rund um das Münsterland und die Werke der drei Gäste, in die das Publikum eingebunden wird.“ 

Nach den Lesungen werden die einzelnen Autoren von Philipp Böckmann, der den münsterländischen Krimiabend moderiert, interviewt und die Besucher können Fragen stellen. „Am Ende gibt es dann noch eine gemeinsame Diskussionsrunde mit den drei Gästen, bei der sich der Zuhörer auch einbringen kann“, so der Münsterland-Kenner und Radio-Kiepenkerl-Moderator Böckmann. In der Veranstaltungspause wird es kleine Snacks - natürlich nach münsterländischer Art – geben. „Bei den Getränken werden wir uns auch etwas anpassen und etwa ein Bier aus dem Münsterland anbieten“, so Kübber. Karten gibt es in der Stadtbücherei Dülmen, Telefon (02594) 12431, zum Preis von 10 Euro im Vorverkauf (Mitglieder vom Förderverein Ex libris zahlen 9 Euro), an der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro. Unterstützt wird die Veranstaltung von der VR-Bank-Westmünsterland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare