Über 200 Sprünge

Knapp 1.900 Euro für „Lichtstrahl Uganda“ erhüpft

+
Erhüpften knapp 1.900 Euro: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a beim Benefiz-Seilchenspringen der drei Klassen der Jahrgangsstufe 5 des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums (AvDHG).

Dülmen. Mitunter über 200 Sprünge am Stück schafften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a (Foto) beim Benefiz-Seilchenspringen der drei Klassen der Jahrgangsstufe 5 des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums (AvDHG).

Insgesamt „ersprangen“ die drei Klassen die beachtliche Summe von 1 898,92 Euro für die Hilfsorganisation „Lichtstrahl Uganda“ e.V. (www. lichtstrahl-uganda.de), deren Gründerin Heike Rath aus Münster gekommen war, um von der Initiative zu berichten. Seit einem Jahr unterstützt das AvDHG „Lichtstrahl Uganda“ und hat die Patenschaft für acht Kinder übernommen, die von „Lichtstrahl Uganda“ im Norden des Landes Unterkunft, Nahrung und Schulbildung erhalten. Im Vorfeld der Seilchenspringaktion hatten Schüler aus Uganda ein Foto geschickt, auf dem sie sich mit einem Plakat bei den Dülmener Schülern für deren Unterstützung und Seilchenspringen bedanken: „Annette Gymnasium – Thanks For your great support and Jumping ropes for us!!“ lautete die Aufschrift, die die Schüler hochhielten. Was von dem ersprungenen Geld nicht für die Patenkinder benötigt wird, fließt in den Kampf gegen die Malaria-Epidemie in der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare