KLJB-Theater im AlexTagWerk: Auftakt am Samstagabend

+
Ein Großteil der Beteiligten präsentierte sich beim Proben im AlexTagWerk am vergangenen Montagabend auf der Bühne.

Dülmen. „Aus sicherheitstechnischen Gründen sind die bei Fimpeler im Dernekamp vorgesehenen Auftritte nicht möglich. Dank der Stadt Dülmen – die Bürgermeisterin hat sich sehr dafür eingesetzt – können unsere Auftritte nun doch wieder im AlexTagWerk, dem früheren St.-Barbara-Haus stattfinden“, so Martin Heitmann, Leiter der KLJB-Theatergruppe Dülmen, die seit dieser Woche täglich für ihr neues Stück „Ümmer nachts um veer“ probt (die Streiflichter berichteten).

„Die Mitarbeiter vom AlexTagWerk haben uns die Termine freigehalten. Unsere Generalprobe ist am Donnerstag“, erklärte er am Montagabend. Unter seiner Regie treten in diesem plattdeutschen Theaterstück Marleen Deipenbrock als Susanne Bremer, Marita Nagel als Lieselotte Lindemann, Jonas Bontrup als Thomas Lindemann, Kathi Stegemann als Tina Bremer, Linas Beine als Frank Bremer, Katharina Lücke als Tanja Bruns und Christian Kriese als Heinz Willy Schmidt auf. 

Weitere Mitwirkende sind Josef Beine und Markus Timmermann (Bühne), Ulli Telohe und Kiki Feldmann (Maske), Tina Preun (Souffleuse), Gregor Brinkmöller und Patrick Drees (Technik), Markus Schlaut (Ansage), Karin Meyering und Katharina Bücker (Werbung) sowie Lisa Timmermann (Garderobe). 

Insgesamt tritt die Theatergruppe im Januar und Februar acht Mal auf. Die Auftaktveranstaltung findet am Samstag, 26. Januar, um 19.30 Uhr im AlexTagWerk, Kapellenweg 75, in Dülmen statt. Weitere sieben Termine sind freitags am 1. und 8. Februar ab 19.30 Uhr, samstags am 2. und 9. Februar, ebenfalls ab 19.30 Uhr, und sonntags am 27. Januar sowie 3. und 10. Februar jeweils ab 15 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro. Vorverkaufskarten sind in der VR Bank Westmünsterland, Westring 30 (Overbergplatz), in Dülmen erhältlich. Der Reinerlös aus dem Kartenverkauf ist für „sozial-caritative Zwecke“ vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare