Kirchenchor Rorup lädt zum 65. Stiftungsfest ein

Bunt und vielfältig wie das Leben – der Kirchenchor St. Agatha Rorup im 65. Jahr seines Bestehens.

Rorup. Mit dem jährlich Ende Januar stattfindenden Stiftungsfest feiern die aktuell 35 Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors St. Agatha die Gründung ihres Chores im Jahr 1951.

Mittlerweile blickt der Chor auf 65 Jahre Chorleben zurück – von Melodien getragene und von Lebensfreude geprägte Jahre, in denen die Chormitglieder mit ihrer Freude am Singen insbesondere den Roruperinnen und Rorupern viele festliche und schöne, vor allem aber fröhliche Stunden bereitet haben. So fröhlich und beschwingt, wie man singt, so heiter und flott gestaltet man auch diese Feste; „Lebensfreude pur“ könnte die Überschrift lauten.

Gefeiert wird in diesem Jahr am Samstag, 30. Januar, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Rorup. Für Unterhaltung sorgt ein circa zweistündiges Programm mit viel Lokalkolorit und mit Rudi, dem Chorraben; anschließend kann bis in den frühen Morgen das Tanzbein geschwungen werden. Neben den Mitgliedern und ihren Angehörigen sind auch Gäste herzlich willkommen. 5 Euro beträgt der Eintritt einschließlich eines Loses für die abendliche Tombola. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon (02548) 566 beziehungsweise per E-Mail an kirchenchor@rorup.net. Fürs Jubiläumsjahr 2016 hat sich Georg Ahlers, der vierte Chorleiter seit Gründung und mittlerweile schon im 28. „Dienstjahr“, so einiges vorgenommen.

Neben den Begleitungen der kirchlichen Hochfeste der Gemeinde, der Kinderkommunion und beispielsweise der Firmung ist – als besonderes Highlight – am Samstag, 19. November, ein Konzert mit Orchesterbegleitung im Rahmen eines Gottesdienstes in der Roruper Kirche geplant; mit einem Wochenendseminar zur Stimmbildung bereitet sich der Chor im Oktober darauf vor.

Eine weitere Aktion findet am 8. April ab 20 Uhr im Rahmen des Offen Stammtisches des Heimatvereins Rorup statt. „Rudelsingen“ ist das Motto und soll allen, die Freude an Musik und Gesang in der Gemeinschaft haben, dazu – auch außerhalb des Kirchenchores – Gelegenheit bieten.

Sollten sich dabei neue Stimmen für den Chor finden, wäre es schön, denn die sind immer gern gesehen, damit es auch weiterhin frisch und dynamisch weitergehen kann. Bei Interesse am Chorsingen kann man auf der Internetseite des Kirchenchores – unter rorup.net – mal reinschauen, Fragen stellen oder sich anmelden.

Natürlich geht´s ebenso direkt: immer an den Probeabenden jeden Dienstag von 20 bis 21.30 Uhr im Gemeindehaus Rorup, Kirchplatz 3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare