„persönliche Spardose“ zum 40-Jährigen

Jubiläum bei den Quarzwerken: Das erhielten Kramer, Scheda und Helmer

+
Über 65 Mitarbeiter und frühere Mitarbeiter kamen zum 40-jährigen Betriebsjubiläum von Peter Kramer, Norbert Scheda und Norbert Helmer, das auf dem Betriebsgelände der Quarzwerke Haltern am See am Samstag stattfand. Bis spät in die Nacht wurde fröhlich gefeiert.

Dülmen/ Haltern am See. Ihr 40-jähriges Betriebsjubiläum feierten am Samstag Peter Kramer (stellvertretender Schichtleiter), Norbert Scheda (Trockenanlagenmaschinist) und Produktionsmeister Norbert Helmer auf dem Betriebsgelände der Quarzwerke Haltern am See. Urlaubsbedingt nicht teilnehmen konnte Klaus-Dieter Petermann (Verlader auf der Lkw-Waage), ebenfalls 40 Jahre dabei.

Zu dem Jubiläumsfest waren ab 18 Uhr gut 65 Mitarbeiter und Rentner der Quarzwerke Haltern am See gekommen. „Wir haben hier gerne gearbeitet und die Kameradschaft ist super“, so Peter Kramer.

Produktionsmeister Matthias Frühauf erklärte, dass von allen Nichtjubilaren einschließlich Rentner Geld für eine „persönliche und gut gefüllte Spardose“ gesammelt wurde, die jeder der drei Jubilare von ihm überreicht bekam. „Peter Kramer als 1.- FC-Köln-Fan erhielt eine Spardose mit Geißbock Hennes, Norbert Scheda eine ‚Wunschdose’, da er wunschlos glücklich ist und Norbert Helmer freute sich über eine ‚Wohnmobil’-Spardose. Wir haben bis weit in die Nacht hinein gefeiert.“

Erhielten später noch eine Spardose: Peter Kramer (von links), Norbert Scheda und Norbert Helmer.

Die Halterner Quarzwerke haben zurzeit 75 Mitarbeiter, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare