Hermann-Leeser-Schüler stellen das Angebot ihrer Schule im Radio vor

Hermann-Leeser-Realschule OGS Kiepenkerl Dülmen
+
Sechstklässler der Hermann-Leeser-Schule machten zusammen mit Lehrerin Petra Baune und Wolfgang Thiemann (von links) vom Verein für Medienarbeit eine Sendung über die Angebote der Offenen Ganztagsschule der Schule. Gesendet wird die Sendung an diesem Sonntag.

Dülmen. Rund 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 der Hermann-Leeser-Realschule (HLS) nutzen dienstags und donnerstags das Angebot der Offenen Ganztagsschule (OGS), in dem sie sich im Anschluss an den Unterricht auf der einen Seite beim Sport auspowern und auf der anderen Seite mit Betreuung ihre Hausaufgaben erledigen und auch auf Klassenarbeiten vorbereiten können. An diesem Sonntag, 27. Mai, ab 20.03 Uhr, stellen Sechstklässler der Schule ihre OGS in der Sendung „Journal am Sonntag“ im Bürgerfunk auf Radio Kiepenkerl vor.

Wolfgang Thiemann vom Verein für Medienarbeit kam hierzu an insgesamt drei Nachmittagen in die HLS: Am ersten Nachmittag ging es darum, worauf es beim Herstellen von Radiosendungen ankommt: Dass man deutlich spricht, am besten steht, damit die Stimme möglichst frei ist und wie man sich und die Stimme locker macht. Und auch, wie die Sendung aufgebaut ist.

Am zweiten Nachmittag dann ging es schon an die ersten vier Interviews. Themen waren die Bereiche Sport, Yoga, Deutsch und Mathematik, die bei der OGS im Angebot sind. Beim dritten Nachmittag am Donnerstag schließlich noch ein Interview mit der zweiten stellvertretenden Schulleiterin Petra Baune, Koordinatorin des offenen Ganztags in der HLS, und Andrea Brand vom Nachhilfeinstitut „Die Lernidee“, die die Lernbetreuung der OGS koordiniert. Und auch die Anmoderation und die Abmoderation der Sendung waren aufzunehmen.

Dass es im Zweifelsfall gar nicht so aus dem Ärmel zu schütteln ist, druckreif oder eher radiosendungsreif ins Mikrofon zu sprechen – das war eine der Erfahrungen der Schüler, von denen die Mädchen die Moderationen aufsprachen und die Jungs die Aufnahmetechnik betreuten. Und: „Es war schon eine Herausforderung beim Interview, spontan mit Fragen auf die Antworten zu reagieren, damit das Interview gut wird“, berichtet Stella Momm, die im Vorfeld der Aufnahmen Interviewfragen vorbereitet hatte.

Wer die Sendung am Sonntag nicht hören kann: Auf www.medienverein.org ist sie nachzuhören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare