Günter Grewes Dülmen-Gemälde

Günter Grewes Dülmen Gemälde Kunstwerk
+
Günter Grewe (inks) und Tim Weyer (Dülmen Marketing) freuen sich schon auf die Signierstunde am 17. Februar.

Dülmen/Seppenrade. Ab sofort kann man sich Dülmen als Kunstwerk für zuhause holen. Denn der Seppenrader Künstler Günter Grewe verewigte die Stadt nun in einem Gemälde, welches als Kunstdruck bei Dülmen Marketing e.V. erhältlich ist.

Die Idee zum Dülmen-Gemälde enstand während eines Urlaubsaufenthalts in Spanien. „Ich war in einem Lokal in Palma de Mallorca und entdeckte dort ein schönes Bild der Stadt mit der Unterschrift ‘Palma’. Darauf dachte ich mir: Warum nicht Lüdinghausen oder Dülmen? Von großen Städten gibt es solche Bilder ja auch“, erklärt der Künstler Günter Grewe. So enstand 2017 bereits ein Lüdinghausen-Gemälde.

Daraufhin kam Grewe auf Dülmen Marketing e.V. zu und fragte, ob er für Dülmen ebenfalls solch ein Gemälde machen dürfe. „Wir fanden den Vorschlag total gut“, sagt Tim Weyer, Geschäftsführer von Dülmen Marketing.

Der aus Datteln stammende Künstler Günter Grewe wohnt seit mittlerweile zwölf Jahren in Seppenrade und hat seit dieser Zeit auch ein eigenes Atelier dort. Bereits in den 70ern wechselte der damalige Werbegestalter in die Malerei und absolvierte ein Fernstudium in Grafik und Freier Malerei.

Günter Grewe verwendete für das Dülmen-Gemälde leichte und leuchtende Farben, die einen transparenten Schein erzeugen. Für das Motiv wählte Grewe ikonische Wahrzeichen Dülmens wie das Lüdinghauser Tor, die Dülmener Wildpferde und das Anna-Katharina-Emmerick-Denkmal.

Die 90 Zentimeter langen und 70 Zentimeter breiten Drucke des Gemäldes können für jeweils 17 Euro gekauft werden. Die Stückzahl ist auf insgesamt 300 Exemplare limitiert. Jedes Poster besitzt eine eigene Nummer. „Es sollte nicht nur ein Poster geben. Stattdessen könne man alle paar Jahre ein neues Gemälde fertigen“, so Günter Grewe.

Aber nicht nur die Poster stehen zum Verkauf. Auch das Original kann erworben werden. Für 900 Euro kann das 1,40 Meter lange und 1 Meter breite Stückchen Dülmen, in das der Künstler circa 14 Stunden Arbeitszeit investierte, mit nach Hause genommen werden. Grewe selbst wünscht sich, dass das Gemälde nach Möglichkeit in Dülmen bleibet.

Alle Interessierten können ab sofort den Druck des Dülmen-Gemäldes bei Dülmen Marketing e.V. zu den regulären Öffnungszeiten kaufen. Weiterhin ist der Druck auch am Dülmen-Marketing-Stand auf dem Dülmener Spezialitätenmarkt (samstags von 10 bis 14.30 Uhr) erhältlich. Am 17. Februar besteht auf dem Spezialitätenmarkt zudem von 11 bis 13 Uhr die Möglickeit sein Bild von Günter Grewe am Stand von Dülmen Marketing e.V. persönlich signieren zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare