Großer Zuspruch bei der Berufsmesse: Karriere- und Ausbildungschancen im Blick

+
Mit vielen interessierten Schülerinnen und Schülern kam auch Norbert Falke von der Schule für Gesundheitsberufe ins Gespräch. Bürgermeisterin Stremlau freute sich über die vielen Kontakte zwischen jungen Besuchern und Unternehmen.

Dülmen. Über einen riesigen Zuspruch konnten sich die Veranstalter der Berufsmesse freuen. Zahlreiche Schulen waren der Einladung von Dülmen Marketing, der Wirtschaftsförderung der Stadt Dülmen und der Interessengemeinschaft Dülmener Unternehmen gefolgt und am Freitag, 17. Mai, in die Aula des CBGs gekommen.

Isabella Naber von der Sonnenapotheke informierte Jette, Katharina, Katharina und Jule über den Beruf der Apothekerin. Die Schülerinnen besuchten die Messe mit ihrer Klasse vom Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium.

An rund 40 Ständen konnten sich die jungen Besucher über Karriere- und Ausbildungschancen in den Unternehmen und Betrieben der Region informieren.

Nach einer Begrüßung durch die Bürgermeisterin Lisa Stremlau gab es zudem Vorträge zu Bewerbungsgesprächen, der richtigen Kleidung und Körpersprache oder der Frage, wie man den passenden Beruf eigentlich überhaupt findet. 

Das Thema „Fachkräftemangel“ ist aktuell häufig diskutiert. Viele Betriebe spüren, dass es immer schwieriger wird, Stellen zu besetzen. Daher zeigten sich auch die örtlichen Unternehmen begeistert von der Möglichkeit, sich und ihre Ausbildungsberufe bei der Messe präsentieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare