Kicken für den guten Zweck

„Glengar“ spielt  beim „Otternasen-Cup“ in Merfeld

+
„Glengar“ alias Fritz Wesemann (links) und Peter Schmalöer – hier kurz vor ihrem Konzert am Abend vor Christi Himmelfahrt im DJK-Clubhaus in Dülmen – tritt an diesem Samstag abends auch in Merfeld beim „Otternasen-Cup“ auf.

Merfeld. Zwölf Hobbyfußballmannschaften messen sich an diesem Samstag, 8. Juni, ab 11 Uhr beim „Otternasen-Cup“ auf der Sportanlage der Sportfreunde Merfeld (Rekener Straße). Der Erlös des diesjährigen Turniers geht an den Verein „Herzensträume e.V.“ in Gescher (www.herzenstraeume.de). Dieser Verein erfüllt kranken Menschen außergewöhnliche Wünsche.

Wie in früheren Jahren gibt es auch bei diesem „Otternasen-Cup“ wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm: „Ab 13 Uhr treten im Einlagespiel die Karthaus-Kicker gegen die Behindertenfußballmannschaft der TSG an, und es treten Tanzgruppen des TV Dülmen und der DJK Dülmen auf. Außerdem werden die Voltigiergruppe Lette, die Freiwillige Feuerwehr aus Merfeld und Ballonkünstler Manni Hardt in Aktion zu erleben sein“, kündigt Jürgen Mischke, Vorsitzender der „Otternasen Merfeld e.V.“, an. Bei einer Tombola sind attraktive Preise zu gewinnen, beispielsweise auch Präsentkörbe und Gutscheine.

Im vergangenen Jahr kamen beim „Otternasen-Cup“ knapp 12 000 Euro für den Verein Kinderglück Dortmund e.V. zusammen. Abends wird es am Samstag ab etwa 19.30 Uhr ganz musikalisch: Das Irish-Folk-Duo „Glengar“ alias Fritz Wesemann und Peter Schmalöer tritt auf, außerdem der Allround-Musiker „Gitman“ (Gitarre und Gesang) alias Karsten Bölting und die aus Dülmen und Münster kommende Deutsch-Ska-Punk-Band „SKArtoffel“.

Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt: Bei der Cafeteria gibt’s Kuchen und Co., an der Grillstation Herzhaftes vom Rost, und gekühlte Getränke helfen im Kampf gegen trockene Kehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare