Der MGV Germania Buldern lädt zu Chor-Projekt „Männersache“ ein 

Der Männerchor MGV Germania Buldern bei einem seiner Auftritte.

Buldern. Singen ist im Chor am schönsten – nicht zu vergessen die Gemeinschaft und Geselligkeit, die es im Chor ebenfalls gibt.

Dies einmal unverbindlich zu erleben – dazu lädt der MGV (Männergesangverein) Germania Buldern alle Herren der Schöpfung ein und hat dazu einen Flyer kreiert, mit dem er auf sein Projekt „Männersache“ hinweist.

Vorne ist ein muskulöser Männerkörper zu sehen – beschriftet mit „Nicht der Body, die Stimme macht’s“. Auf der Flyer-Rückseite sind mehrere Kommentare von Chormitgliedern zu lesen, die beschreiben, warum sie gerne im Chor singen.

Das Projekt „Männersache“ startet der MGV Germania bewusst zum jetzigen Zeitpunkt. „Wir beginnen am 14. Februar mit unseren Proben für unser Weihnachtskonzert am Sonntag, 9. Dezember, bei dem wir wieder Solisten und Instrumentalisten in der Mehrzweckhalle Buldern mit dabei haben“, erklärt Josef Schlüter, bis jüngst 20 Jahre lang Vorsitzender des MGV und Gestalter des Flyers.

„Wir proben mittwochs von 19 bis 21 Uhr in unserem Vereinslokal, dem Hotel van Lendt, Weseler Straße 61 in Buldern. Wir freuen uns, wenn Interessierte einfach mal dazu kommen und hineinschnuppern“, so Josef Schlüter.

Natürlich werden ab jetzt längst nicht nur Stücke für das Weihnachtskonzert geprobt, sondern auch manch anderes. „Wir treten beispielsweise mit anderen Chören beim Freundschaftssingen Hohe Mark auf und werden beim Bulderner Schützenfest sowohl in der Messe als auch beim Ehrenmal singen“, so Josef Schlüter.

Ganz gesellig wird es vom 28. April bis 1. Mai bei der Viertagesfahrt des MGV zur Ostseeinsel Rügen. „53 Leute haben sich bislang angemeldet – Sänger mit ihren Partnerinnen. Hier wären noch ein paar Plätze frei“, erklärt Josef Schlüter, der das genaue Fahrtprogramm noch festzurren wird. „Wohnen werden wir in einem Haus des Bundeswehr-Sozialwerks.“

Beim Weihnachtskonzert hat der MGV Germania das Solo-Gesangsduo Nemiga aus Minsk (Weißrussland) mit dabei (Tenor/Klarinette und Knopfakkordeon) und Sopranistin Franziska Ringe, die aktuell in Stralsund ein Engagement hat. Ebenfalls wieder im Boot Prof. Xaver Poncette (Klavier) und die Rhythmusgruppe Heiden. Unterstützt wird der MGV Germania am 9. Dezember vom MGV Heiden, der ebenfalls von Otto Groll geleitet wird. „Im Gegenzug unterstützen wir die Sangeskollegen aus Heiden bei ihrem Weihnachtskonzert im Vennehof in Borken“, so Josef Schlüter.

Eintrittskarten (je nach Sitzplatzposition 18 beziehungsweise 20 Euro) für den 9. Dezember gibt’s ab März, können aber schon jetzt bei den Chormitgliedern und auf www.germaniabuldern.de vorbestellt werden; dort findet man auch weitere Infos zu dem 1887 gegründeten und damit zweitältesten Verein Bulderns.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare