Gedenktafel für Mathias Herpers

Diese Gedenkplatte aus Glas wird Montag in St. Jakobus Karthaus enthüllt.

Dülmen. „Ich bin dankbar dafür, dass ich als armseliges Werkzeug der Barmherzigkeit Gottes so lange für die Gemeinde Karthaus da sein durfte.“ Dieses Zitat des 2014 verstorbenen Seelsorgers Mathias Herpers ziert eine Gedenktafel, die bald in St. Jakobus Karthaus hängen wird.

Im Rahmen der Gemeindemesse am Montag, 1. Februar, wird die schlichte Glasplatte, die auch ein Porträt von Mathias Herpers zeigt, enthüllt. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr. Es singt der Kirchenchor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare