„Karthäuser Lieblingsgerichte“

Förderverein Anna-Katharinenstift Karthaus verkauft selbsterstelltes Kochbuch

+
Der Vorstand des Fördervereins Anna-Katharinenstift Karthaus e. V. bei der Präsentation des frisch gedruckten Kochbuchs „Für Leib & Seele – Karthäuser Lieblingsgerichte“, das beim Karthäuser Winterzauber verkauft wird: von links Irmgard Knoke, Ursula Bornschlegl, Mechthild Artmann, Gertrud Reichelt, Hildegard Häming, Anneliese Hinkelammert und Werner Schonrath.

Dülmen. Unkompliziert Leckeres kochen und zubereiten – das lässt sich gut mit den über 40 Rezepten, die der Förderverein Anna-Katharinenstift Karthaus e. V. zusammengetragen hat. Das Ergebnis – ein Kochbuch mit dem Titel „Für Leib & Seele – Karthäuser Lieblingsgerichte“ – bietet der Förderverein beim Karthäuser Winterzauber für 12,50 Euro das Stück an.

„Bewohnerinnen und Mitarbeitende des Anna-Katharinenstifts haben Lieblingsrezepte aufgeschrieben“, erklärt Irmgard Knoke, Vorsitzende des Fördervereins, die auch ein Rezept beigesteuert hat. „Allerdings sind die Rezepte nicht unbedingt Diät-geeignet“, räumt sie ein.

Damit die Herstellungskosten des Buchs überschaubar bleiben und möglichst viel vom Verkaufspreis in die Vereinskasse und damit in die Unterstützung der Bewohnerinnenschaft des Stifts fließt, erfolgte die Buchgestaltung in Eigenregie. „Meine Schwiegertochter Claudia Hoffmann in Hausdülmen hat da ehrenamtlich manch eine Stunde investiert“, so Knoke. Die Illustrierung erfolgte mit Fotos, die die Rezeptlieferanten selber beigesteuert haben.

Erstellt wurde das Buch in einer Auflage von 500 Stück. „Den Druck mussten wir vom Verein vorfinanzieren. Daher haben wir es bei 500 Exemplaren belassen“, so Knoke.

Das Buch eigne sich gut als Mitbringsel oder Weihnachtsgeschenk. „Größere Buchmengen können auch unter der Adresse foerderverein@ akstift.de bestellt werden“, so Knoke, die mit ihren Vorstandsmitstreitern auf erfolgreiche Arbeit blickt: Die Verkaufserlöse des Kochbuchs berücksichtigt, hat der aktuell 210 Mitglieder zählende Verein seit Gründung 2006 die Bewohnerinnen des AK-Stifts mit über 200 000 Euro fördern und unterstützen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare