Fanfarenzug Buldern probte mit Landespolizeiorchester

+

Buldern. Volumenreiche Klänge erfüllten am Dienstag vergangener Woche die Aula der Grundschule in Buldern.

Der Fanfarenzug Buldern probte zusammen mit dem Landespolizeiorchester NRW mehrere Musikstücke, die sie am Samstag, 15. September, in der Mehrzweckhalle in Buldern gemeinsam mit rund 100 Instrumentalisten im Rahmen eines Benefizkonzerts zu Gehör bringen werden.

Der Erlös daraus kommt der Tschernobyl-Initiative Buldern sowie der Jugendarbeit des Fanfarenzugs Buldern zugute. Anlass für das Konzert ist das 40-jährige Bestehen des Fanfarenzugs.

Eintrittskarten für das 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) beginnende Konzert (12 Euro im Vorverkauf, 15 Euro an der Abendkasse) sind erhältlich bei den Geldinstituten in Buldern, bei Tabakwaren Heinz Reher und online unter der Adresse www.fanfarenzug-buldern.de. Mit viel Klang geht es am Sonntag, 16. September, beim großen Jubiläums-Musikfest weiter: 10 Uhr ist Gottesdienst in der Mehrzweckhalle Buldern, es folgt ein Festumzug der eingeladenen Musikvereine und Schützenabordnungen vom Spiekerplaz zur Mehrzweckhalle, wo es eine Hüpfburg, Kinderschminken, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, Getränke, Wurst vom Grill und einiges mehr geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare