95 Fahrzeuge bei Rotary-Rallye: Auch in Dülmen Stationen für hautnahes Erleben

+
Dr. Gregor Dresemann, Fahrleiter der Schlösser- und Burgentour 2019 der Rotary Clubs Lüdinghausen und Dülmen, mit dem Roadbook mit den Informationen zur Wegstrecke und mit dem Teilnehmerverzeichnis der Tour, in dem alle Fahrzeuge mit Foto und Text vorgestellt werden.

Dülmen. 90 Jahre Automobilhistorie sind zu erleben bei der zweiten Burgen- und Schlössertour der Rotary-Clubs Lüdinghausen und Dülmen am Samstag, 11. Mai. 95 Fahrzeuge, die Automobilgeschichte geschrieben haben, gehen dabei an den Start – vom BMW Dixi von 1928 mit 15 PS bis zum aktuellen Bentley Continental mit Spitzentempo 333 km/h.

„Vom 356er – dem Urporsche – bis zum 911er sind einige Porsche dabei, auch Jaguar E-Type, drei Morgans, fast alle Mercedes-SL-Generationen, VW Bullis, Ford Capri und viele mehr – die Fahrzeuge, die bei unserer Rallye an den Start gehen, sind ein Erlebnis“, freut sich Dr. Gregor Dresemann – der Dülmener ist jetzt zum zweiten Mal Fahrleiter der Tour – auf den Samstag, bei dem die Teilnehmenden auch diverse Aufgaben zu lösen haben. Und die als Benefizzweck die Unterstützung der Rotary-Initiative gegen Kinderlähmung hat.

Es bieten sich mehrere Gelegenheiten, die Fahrzeuge hautnah zu sehen und zu hören: Abfahrt im Minutentakt ist 10 bis 11.30 Uhr ab Hotel Grothues-Potthoff in Senden (vorher ab 9 Uhr sind die Fahrzeuge dort aufgereiht). Nach Stationen bei Haus Borg (Drensteinfurt) und Schloss Cappenberg (Selm) ist die Burg Lüdinghausen (11.45 bis 13.15 Uhr minütliche Ankunft) 15-Minuten-Aufenthalt-Station.

Beim Autohaus Rüschkamp in Lüdinghausen (Ankunft 12 bis 13.45 Uhr) ist etwa eine Stunde Aufenthalt. Bei der Klosterkirche Karthaus (Ankunft 13.30 bis 15 Uhr) ist 15-Minuten-Station, und bei Bäckerei Geiping (Coesfelder Straße 153) in Dülmen (Ankunft 14.15 bis 15.45) ist 30-Minuten-Station. 15-Minuten-Stationen sind dann noch am Kloster Gerleve in Billerbeck (15.15 bis 16.45 Uhr Ankunft) und am Longinus-Turm in Nottuln (16 bis 17.30 Uhr Ankunft), bevor Ankunft und Ziel beim Startpunkt in Senden 16.45 bis 18.15 Uhr ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare