Erwin Kubienski tritt bei WDR-Show "Das Duell der Dauercamper" an

Wettkampf der Gartenaufwerter: Ist das gerecht?

+
Erwin Kubienski freut sich auf das Ergebnis der TV-Show "Das Duell der Dauercamper".

Dülmen. Momentan liegt der 77-Jährige auf dem zweiten Platz, doch das geht noch besser. Auf der Homepage des WDR-Fernsehens kann über die schönste Camping-Parzelle abgestimmt werden. Bereits die erste der drei Folgen wurde am vergangenen Freitag ausgestrahlt. Die Sendung „Das Duell der Dauercamper“ folgt der Frage: Wer gestaltet seine Parzelle am schönsten und gewinnt dabei die Herzen der Zuschauer?

Auf dem „Campingplatz & Reitpark Brockmühle“ in Reken hat der Vielcamper bereits seit zwei Jahren einen Wohnwagen auf seiner Parzelle stehen und war schon früher gerne draußen im Freien. Somit legte Erwin Kubienski sich nicht nur während der drei Wochen Dreharbeiten ordentlich ins Zeug, sondern auch in seiner Freizeit veränderte er sehr viel in seinem Garten. Der auffällige Country-Fan läuft keinen Trends hinterher und geht seine eigenen Wege. Trotz seiner Eigenarten weiß er genau, was er in Sachen Blumen und Garten tut. Aus einem langweiligen Vorzelt seines Wohnwagens zauberte er mit Hilfe seines Sohnes, der in Dülmen lebt, und eines Freundes einen echten Hingucker: einen Wintergarten mit Rundumverglasung. „Nun kann ich auch bei schlechtem Wetter hier mit einem Bierchen sitzen und meine schöne Blumenpracht bewundern und sitze dabei drinnen. Das ist großartig mit dieser Panoramasicht“, sagt er stolz. Bei gutem Wetter gelangt er unter einem Torbogen zu seiner während der Dreharbeiten gebauten Terrasse. Von hier genießt er seine in verschiedenen Höhen gestaffelten Blumen und in dunklen Abendstunden auch seine selbstgeschnitzte Madonna, die von Solarstrahlern angeleuchtet wird. Eine Modell-Eisenbahn, die durch das Blumenreich führt, ziert den Garten zusätzlich. Idylle pur.

Ganz im Gegensatz dazu gestalteten die anderen beiden Teilnehmer fast ausschließlich eine Terrasse oder etwas für die Enkel. Doch das typische Gartenflair mit Blumen und Pflanzen fehlt. Nun kann man sich fragen, ob das zu vergleichen ist. Wer sich ein eigenes Bild darüber verschaffen möchte, kann in den nächsten beiden Freitagen WDR einschalten oder sich auf der WDR-Homepage die Kurzvideos über die Teilnehmer anschauen. Unter http://www1.wdr.de/fernsehen/servicezeit/sendungen/duell-der-dauercamper-122.html kann dann nur noch heute für die Teilnehmer abgestimmt werden.

Es kommentierten: Leonie Lehmacher, Leonie Tölle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare